Pressemitteilungen zum Thema "solarstrom" Seite 2

solarstrom Pressemeldungen passend zum Suchbegriff solarstrom im Presseportal Seite 2

Pressemitteilungen zum Suchbegriff-Schlagwort solarstrom
Exklusiv-Garagen und Elektroautos
14.07.2016
aus 32108 Bad Salzuflen
Exklusiv-Garagen und Elektroautos Was kostet die Welt? Der Garagenhersteller www.Exklusiv-Garagen.de baut für rechnende Garagenvermieter und private Bauherren mit gespitztem Rotstift, denn man baut in Bad Salzuflen auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht auf ein protziges Image. Wer heute ein Elektroauto fährt, dem ist es egal, ob er 77.000 Euro oder 33.000 Euro für einen Neuwagen zahlt. Wer noch an die elektrisch unmögliche Energiewende glaubt, lässt sich ...
Mit Desinformationen und Falschmeldungen wird die Energiewende weiterhin propagiert
09.07.2016
aus 14163 Berlin
Mit Desinformationen und Falschmeldungen wird die Energiewende weiterhin propagiert Da sachliche Argumente zum Weiterführen der Energiewende nicht vorliegen, greifen die Befürworter und die Profiteure der Energiewende zu Methoden, die aus dem kalten Krieg von kommunistischen Führungen gut in Erinnerung sind. Ist es Ihnen auch aufgefallen? Sie hören viel von dem schnellen Anstieg der regenerativen Stromerzeugung, also von Windstrom, Solarstrom und Biogasstrom. "Der Anteil von Ökostrom hat in Deutschland bereits mehr als 25 ...
NAEB fragt: Ist ein Einkommensverzicht von Kohlekraftwerkern berechtigt?
30.06.2016
aus 14163 Berlin
NAEB fragt: Ist ein Einkommensverzicht von Kohlekraftwerkern berechtigt? Offener Brief an die Mitarbeiter von KohlekraftwerkenSehr geehrte Damen und Herren, Liebe Mitbürger,nach einem Bericht in der Westfälischen Rundschau planen die Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerke (RWE), das Einkommen ihrer Mitarbeiter in den Kohlekraftwerken und den Braunkohlentagebauen drastisch zu kürzen. Dadurch, dass Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie andere tarifliche Leistungen wegfallen, kann das Jahreseinkommen um bis zu 25 ...
Stromverbraucherschutz NAEB will Ökostromsubvention beenden
11.06.2016
aus 14163 Berlin
Stromverbraucherschutz NAEB will Ökostromsubvention beenden Nach 20 Jahren muss die Erzeugung von Strom aus Wind, Sonne und Biomasse ohne Subventionen auskommen. Sie sind zu streichen. Ökostrom muss sich im Markt behaupten, wenn er wirtschaftlich sinnvoll ist. Die Ökostromerzeugung war eine Neuentwicklung, die Geld kostet. Es kann durchaus sinnvoll sein, solche Entwicklungen bis zur Marktreife auch mit Steuergeldern und Gesetzen (Privilegien) zu unterstützen, um Risiken zu vermindern. Denn nicht jede ...
Nur noch Elektroautos? Stromverbraucherschutz NAEB entlarvt Regierungspläne
02.05.2016
aus 14163 Berlin
Nur noch Elektroautos? Stromverbraucherschutz NAEB entlarvt Regierungspläne Wunsch und Wirklichkeit klaffen auseinander. "Autos in Deutschland sollen künftig mit Elektroantrieb fahren!" sagt die Bundesregierung. Doch es werden kaum Elektrofahrzeuge gekauft. Daran wird auch ein Kaufbonus von 5.000 Euro nichts ändern. Trotzdem bereitet die Regierung unter der Federführung der Bundesministerin für Umwelt, Dr. Barbara Hendricks, die Sozialwissenschaften und Geschichte für das Lehramt studiert hat, und dem ...
NAEB-Stromverbraucherschutz: Hilfe! zu viel Ökostrom!
18.04.2016
aus 14163 Berlin
NAEB-Stromverbraucherschutz: Hilfe! zu viel Ökostrom! Bei Starkwind und Sonnenschein überflutet der Ökostrom immer häufiger das Stromnetz, wie auf www.NAEB.tv eindringlich beklagt wird. Zur Entsorgung des überflüssigen Stroms muss dann Geld gezahlt werden. Ostern kostete die Entsorgung fast fünf Millionen Euro. Schuld ist das unsinnige und unsoziale EEG Erneuerbare-Energien-Gesetz, das Ökostrom vergütet, selbst wenn dieser Strom nicht gebraucht wird. Trotz solcher Missstände sollen die ...
Stromverbraucherschutz NAEB: 10 H zu wenig!
03.04.2016
aus 14163 Berlin
Stromverbraucherschutz NAEB: 10 H zu wenig! Die Hauptforderung der Windkraftgegner, die sich als Vernunftkraft zusammengeschlossen haben, ist keine Problemlösung, wie auf www.NAEB.de nachgewiesen.Deutschlandweit wird gefordert, Windgeneratoren nur noch in einem Abstand von dem Zehnfachen der Flügelspitze zu der nächsten Wohnbebauung aufzustellen. In Bayern ist diese Forderung weitgehend durchgesetzt. In anderen Bundesländern wird sie von den örtlichen Anti-Windkraft-Initiativen, von ...
Energiewende erfordert Notstrom
06.03.2016
aus 14163 Berlin
Energiewende erfordert Notstrom Je mehr von dem ständig schwankenden Windstrom und Solarstrom in das Netz gespeist wird, umso wahrscheinlicher finden Stromausfälle statt. Nur Notstromgeräte können dann helfen. Somit bezahlt jeder für Strom von dreierlei Erzeugern: konventionelle Kraftwerke, Ökostromanlagen und Notstromgeräte. Vor der Energiewende haben die konventionellen Kraftwerke allein ausreichend sicher mit Strom versorgt. Deutschland war dafür weltweit bekannt. ...
Erfolglose Bürgerinitiativen gegen Windparks
23.01.2016
aus 14163 Berlin
Erfolglose Bürgerinitiativen gegen Windparks Bürgerinitiativen gegen Windparks bleiben erfolgslos, wenn sie nicht die Wurzel des Übels, die Energiepolitik in Deutschland bekämpfen. Windstrom wie auch Solarstrom und Biogasstrom (Ökostrom) ist unwirtschaftlich. Die Anlagen können nur mit hohen Subventionen betrieben werden. Subventionen und Privilegien müssen gestrichen werden. Dann wird kein einziges Windrad mehr gebaut. Bald 75.000 WindgeneratorenDer Bau von Windparks soll nach den ...
NAEB-Analyse: Stromkosten steigen weiter
30.12.2015
aus 14163 Berlin
NAEB-Analyse: Stromkosten steigen weiter Ein Ende der Zwangssubventionierung von Windstrom, Solarstrom und Biogasstrom (Ökostrom) durch den Stromkunden ist nicht in Sicht. Inzwischen wird bei Starkwind und Sonnenschein immer häufiger mehr Ökostrom erzeugt als gebraucht wird. Mit jeder neuen Anlage nimmt der Anteil zu. Den Erzeuger stört das nicht. Er bekommt auch den nicht benötigten Strom bezahlt. So steigen die Stromkosten immer schneller. Berechnungen vom ...
Energiewende macht Kommunen arm
19.09.2015
aus 14163 Berlin
Energiewende macht Kommunen arm Die ideologisch begründete Energiewende in Deutschland führt zu einer immer stärkeren Verarmung in Deutschland. Die Kaufkraft der Bürger sinkt durch immer weiter steigende Strompreise. Aber auch Städte und Gemeinden, die gut von und mit Kraftwerken gelebt haben, geraten nun in eine Armutsfalle. Früher kassierten sie stolze Gewerbesteuern und ihre Bürger verdienten gut bei den Kraftwerken oder mittelbar als Kaufleute und Handwerker. Doch ...
Eisfreie Zufahrtswege für Exklusiv-Garagen?
03.08.2015
aus 32108 Bad Salzuflen
Eisfreie Zufahrtswege für Exklusiv-Garagen? Wetterbedingt ist die Sommerzeit immer Bauzeit, auch im Garagenbau mit www.Exklusiv-Garagen.de . Dies lockt Trittbrettfahrer aus anderen Gewerken auf den Plan. Der Zufahrtsweg soll zu allen Jahreszeiten sicher begehbar und befahrbar sein. Naturledersohlen bei Regen und Frost auf glatten Betonplatten sind die optimale Kombination, um garantiert auszurutschen und zu stürzen. Doch wer will das schon? Also ist die Oberfläche sehr rauh zu gestalten ...
Die Tücken der Kraft-Wärme-Kopplung
27.07.2015
aus 14163 Berlin
Die Tücken der Kraft-Wärme-Kopplung Der Bundeswirtschaftsminister will durch den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung den Verbrauch von fossilen Brennstoffen reduzieren, die angeblich zu einer kritischen Aufheizung der Erde führen. Grundsätzlich ist es richtig, die Abwärme bei der Stromerzeugung nutzen, statt sie im Meer oder in Flüssen zu versenken oder mit Hilfe von Kühltürmen in die Luft zu blasen. Doch die Nutzung von Abwärme hat ihre Tücken.Deutschland erzeugt und ...
Ideologische Energiepolitik
11.07.2015
aus 14163 Berlin
Ideologische Energiepolitik Ideologie beruht auf vermeintlich einzig wahren und unumstößlichen Ideen. Ideologische Politik ist daher immer alternativlos. Sie lässt keine anderen Ideen zu. In den meisten Fällen geht sie dabei von den fehlerfreien Gutmenschen mit gleicher Denkweise aus. Da es solche Menschen nicht gibt, muss jede Politik scheitern, die auf einer Ideologie beruht. Definition des BegriffesLaut Wikipedia gibt es zwei grundsätzliche Definitionen von ...
Garagenrampe.de und Energiewende-Träumereien
17.05.2015
aus 32108 Bad Salzuflen
Garagenrampe.de und Energiewende-Träumereien Wer mit www.Garagenrampe.de baut, ist auf einen zweckgerechten und preisgünstigen Garagenbau bedacht. Vermeintlich preiswerter Strom entpuppt sich aufgrund der Investitionen als Kostenfalle. Entfallen die Subventionen und Steuervorteile, dann sind ein Elektroauto, ein Elektroakku und eine Solarstromanlage Groschengräber, die sich erst nach zehn bis zwanzig Jahren bezahlt machen oder überhaupt nicht. Wenn dem Solarstromprofiteur Geld geschenkt ...
Reihengaragen: Kostenfalle Solaranlage
08.04.2015
aus 32108 Bad Salzuflen
Reihengaragen: Kostenfalle Solaranlage Wer mit www.Garagenrampe.de seine großen Reihengaragen oder Garagenhöfe baut, hat einiges zu bedenken, wenn in eine Solaranlage oder Photovoltaikanlage investiert werden soll, um auf den Garagendächern Strom zu erzeugen und in das Verbundnetz einzuspeisen. Wenn es zweierlei Eigentümer gibt, kann es zu kostenträchtigen Konflikten kommen. Im Idealfall wurde die Reihengaragenanlage neu gebaut. Dreißig bis fünfzig Jahre Nutzungsdauer sind ...
Steigende Stromkosten contra Emanzipation der Frauen
31.03.2015
aus 14163 Berlin
Steigende Stromkosten contra Emanzipation der Frauen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ist stolz, dass die Frauenquote in leitenden Positionen jetzt gesetzlich festgeschrieben ist. Und alle Politiker fordern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es ist allerdings zweifelhaft, ob auch allen Politikern klar ist, dass dies nur mit preiswertem und verlässlichem Strom möglich ist. Denn elektrische Geräte übernehmen immer mehr Hausarbeit und schaffen Freiraum für Hausfrauen. ...
Höhere Strompreise durch verlustreiche Trassen
10.03.2015
aus 14163 Berlin
Höhere Strompreise durch verlustreiche Trassen Geplante und zum Teil bereits im Bau befindliche Hochspannungsleitungen sind extrem teure Maßnahmen, um überschüssigen Ökostrom zu entsorgen. Jedes zusätzliche Windkraftwerk und Solarkraftwerk verschlimmert die Situation. Politiker und Journalisten bejubeln den Zubau von Windstromanlagen, Solarstromanlagen und Biogasstromanlagen. Sie träumen in ihrer Verwirrung von einer hundertprozentigen Versorgung Deutschlands mit Ökostrom. ...
Strom aus Braunkohle wird aufgegeben
21.02.2015
aus 14163 Berlin
Strom aus Braunkohle wird aufgegeben Die preiswerteste und sicherste Stromerzeugung in Deutschland vor dem Aus:Die preiswerteste und sicherste Stromerzeugung in Deutschland kommt in wirtschaftliche Schwierigkeiten durch die ideologisch basierte deutsche Energiepolitik. Der Ökostrom, der an der Börse oft unter dem Erzeugungspreis der Braunkohlekraftwerke und weit unter den Gestehungskosten verkauft wird, bedeutet Verluste für Braunkohlekraftwerke. Dies ist weltweit die größte ...
Garagenrampe.de: Solarstrom von Garagendächern?
11.02.2015
aus 32108 Bad Salzuflen
Garagenrampe.de: Solarstrom von Garagendächern? Die Möglichkeit besteht: Der Garagenhersteller www.Garagenrampe.de baut nach Bedarf so viele Stahlfertiggaragen wie gewünscht, auf deren Dächern Solarpanelen montiert werden können, um mit der Hilfe von Sonnenschein Strom zu erzeugen. Ist es sinnvoll, mehr Strom zu erzeugen, als auf dem Grundstück benötigt wird, um ihn ins Verbundnetz einzuspeisen oder Akkumulatoren zu laden? Immerhin kosten nicht nur die Photovoltaikpanele und die Akkus ...