Wissenschaft & Forschung

Pressemitteilungen und Nachrichten zum Thema Wissenschaft & Forschung

Pressemitteilungen zur Kategorie Wissenschaft & Forschung
Bundesweites Aktionsbündnis fordert ein Ende der Fuchsjagd
12.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Bundesweites Aktionsbündnis fordert ein Ende der Fuchsjagd Der Rotfuchs gehört in Deutschland zu den wenigen Wildtierarten, die meist ganzjährig bejagt werden - ohne, dass es für diese intensive Verfolgung einen stichhaltigen Grund gäbe.Organisationen aus ganz Deutschland haben sich daher einer gemeinsamen Erklärung angeschlossen, in der sie die Abschaffung der Fuchsjagd fordern. Etwa eine halbe Million Füchse werden in Deutschland jedes Jahr getötet. Bei der Jagd kommen auch besonders grausame ...
Jagd: Tierquälerei, die von Backhaus (SPD, MV) bis Brunner (CSU, BY) und Schmidt (CSU, MdB) geduldet wird
11.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Jagd: Tierquälerei, die von Backhaus (SPD, MV) bis Brunner (CSU, BY) und Schmidt (CSU, MdB) geduldet wird Welche Tierquälerei mit der Jagd in Deutschland verbunden ist, geht auf keine Kuhhaut. Organisationen wie Wildtierschutz Deutschland berichten seit Jahren darüber. Der Deutsche Jagdverband, größte Lobbyorganisation der Jäger, toleriert oder propagiert gar viele der tierschutzrelevanten Missstände. Glyphosat-Minister Schmidt und Konsorten sind nicht nur Mitwisser, ihre Ministerien sind diejenigen, die meist eins zu eins die Forderungen der ...
Mehr Wölfe - weniger Rehe?
07.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Mehr Wölfe - weniger Rehe? Zur Rechtfertigung der Jagd wird immer wieder auf die vielerorts fehlenden großen Raubtiere wie Luchs, Braunbär und Wolf verwiesen, die man zu ersetzen hätte. Doch diese auf den ersten Blick einleuchtende Logik entspricht nicht der Realität und ist zugleich der Grund für viele Irrtümer und ein falsches Verständnis von Räuber-Beute-Beziehungen.Wolf und Luchs beanspruchen sehr große Reviere. Gemessen an der Fläche des Reviers ist die ...
Die Afrikanische Schweinepest kommt zuerst nach Mecklenburg-Vorpommern
06.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Die Afrikanische Schweinepest kommt zuerst nach Mecklenburg-Vorpommern Im Osten Polens, an der Grenze zu Weißrussland beobachtet man seit einigen Jahren das Vorkommen des Virus der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sowohl bei Haus- als auch bei Wildschweinen. Auch im Osten der Tschechischen Republik, 350 km südlich der polnischen Sichtungen, wurde das Virus entdeckt. Für den Menschen ist das Virus ungefährlich, es kann aber Schweinezuchtbetriebe gefährden.Till Backhaus (SPD), als Landwirtschaftsminister in ...
Fellwechsel - der Deutsche Jagdverband hat ein neues (Pseudo-)Alibi
05.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Fellwechsel - der Deutsche Jagdverband hat ein neues (Pseudo-)Alibi Gemeinsam mit dem Landesjagdverband Baden-Württemberg hat der Deutsche Jagdverband das Projekt "Fellwechsel" ins Leben gerufen. Eine eigens gegründete GmbH soll die Felle aus der Jagd auf Beutegreifer (Füchse, Dachse, Marder u.a.) verwerten. Dieser Sinneswandel hat einen Grund meint Lovis Kauertz, Wildtierschutz Deutschland: "Den Jagdlobbyisten schwimmen die Felle davon. Nach wie vor schießen Jäger Jahr für Jahr hunderttausende im Bestand ...
Diese Jäger sind Tierquäler
04.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Diese Jäger sind Tierquäler Der Fuchs ist der am häufigsten gejagte Beutegreifer in Deutschland. Jedes Jahr werden etwa 500.000 Rotkittel von den Kleintierjägern getötet. Bei allen Jagdarten werden dabei erhebliche Tierquälereien billigend in Kauf genommen. Aber schon die Tatsache, dass Rotfüchse überhaut bejagt werden, führt grundsätzlich zu einer Tierquälerei immensen Ausmaßes. Rotfüchse - wie im Übrigen auch viele andere Tierarten - kompensieren Ihre ...
Jäger sind keine Sachverständigen
03.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Jäger sind keine Sachverständigen Kommentar von Ellen Renne: Diese "Hetzjagd" und Panikmache gegen den Wolf ist schon unerträglich! Zum anderen stellt sie auch den gesunden Menschenverstand einiger Politiker stark infrage. Da wird ein toter (!), mit "hoher Wahrscheinlichkeit" Wolf zur "potenziellen Gefahr" und "Chefsache" erklärt.Wie viele Menschen sind denn in Deutschland durch den Wolf schon verletzt oder getötet worden? Vielleicht könnten sich Jäger, Schäfer und ...
Fuchsjagd ist ein Risiko für die menschliche Gesundheit
01.12.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Fuchsjagd ist ein Risiko für die menschliche Gesundheit Der Deutsche Jagdverband, stets bemüht die Öffentlichkeit mit Halbwahrheiten für seine Belange zu gewinnen, stellt den Fuchs immer gerne als Krankheitsüberträger dar. Schon aus diesem Grund müsse das Tier intensiv bejagt werden. Hingegen gibt es nach wissenschaftlicher Faktenlage keinen Beleg dafür, dass die Jagd auf Füchse Wildkrankheiten wie Räude, Staupe oder den sogenannten Fuchsbandwurm eindämmen kann. Im Gegenteil steht die Jagd ...
Laschet, Schulze Föcking & Co: Tierschutz wird abgeschafft, erst einmal in Nordrhein-Westfalen
28.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Laschet, Schulze Föcking & Co: Tierschutz wird abgeschafft, erst einmal in Nordrhein-Westfalen Auf dem Landesjägertag am 10. Juni d.J. betonte Armin Laschet CDU, die "Bedeutung der Jagd für die Gesellschaft, den Natur- und Artenschutz sowie als Kulturgut". Wenn Sie sich, liebe Leserinnen und Leser von Ihrem Lachanfall oder ihrem Weinkrampf erholt haben, lesen Sie nachfolgend bitte meinen Kommentar zu diesem Blödsinn:Null Komma Vier Prozent der Menschen in Deutschland haben einen Jagdschein und (nehmen sich) damit das Recht, unsere ...
Die "Totmacher" sind wieder zugange - Drückjagden auf Wildschweine und Rehe
27.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Die Ob in meiner Heimat am Westerberg zwischen Ingelheim, Gau-Algesheim, Appenheim und Groß-Winternheim, oder in Ihrer Region, jetzt finden wieder verstärkt Drückjagden auf Schwarzwild (Wildschweine) statt, hier und da sogar auf Rehe. Die Drückjagd ist eine Bewegungsjagd, bei welcher etliche Treiber mit ihren Hunden das Wild aufscheuchen und den Jägern vor die Büchsen "drücken". Ziel ist es, möglichst viele Wildschweine zu töten.Durch den ...
Wölfe in Deutschland - Sehr geehrter Herr Minister Backhaus
25.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Wölfe in Deutschland - Sehr geehrter Herr Minister Backhaus Sehr geehrter Herr Minister Backhaus, im Vorfeld der Konferenz der Umweltminister der Länder am 16./17.11. in Potsdam haben Sie in verschiedenen Interviews Stellung zum Thema Wölfe bezogen. Sie reden klaren Text, einige Ihrer Amtskollegen übernehmen Ihre Position, Verbandsvertreter benutzen Ihre Argumente. So bündeln sich, so bündeln Sie eine Position zur Entwicklung der Wölfe in Deutschland. An dieser Position gibt es einiges zu ...
Buchveröffentlichung: "Dunkelretreat - eine spannende Reise zur Quelle des Seins”.
23.11.2017
aus 77887 Sasbachwalden
Buchveröffentlichung: Dunkelretreat - Eine spannende Reise zu dir selbst.Die spirituellen, psychologischen und biochemischen Prozesse während des längeren Aufenthalts im Dunklen werden in diesem Buch für jeden verständlich dargelegt und durch 30 mitreißende Erfahrungsberichte lebendig vermittelt. Fernab von jeglichen Ablenkungsquellen und Reizen begeben sich die Teilnehmer in komplette Dunkelheit und machen sich auf die spannende Reise ins Ungewisse. Das ...
Fuchsjagd wegen fehlender natürlicher Feinde?
21.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Fuchsjagd wegen fehlender natürlicher Feinde? Das seit April 2015 in Luxemburg geltende Verbot der Fuchsjagd hat seinerzeit auch in Deutschland viele Diskussionen ausgelöst. Immer wieder taucht dabei von verschiedenen Seiten die Behauptung auf, die Jagd auf den Fuchs wäre unumgänglich, denn er habe keine natürlichen Feinde und würde sich deshalb ungebremst vermehren.Die seit über einhundert Jahren in jagdfreien Arealen gewonnenen Erkenntnisse sprechen eine andere Sprache. Die ...
Wandel als Normalfall - Case Study zum Innovationsmanagement im Mittelstand
21.11.2017
aus 04109 Leipzig
Der Begriff der disruptiven Innovationen scheint mit dem aufkommenden Digitalisierungszeitalter untrennbar verbunden. Geschäftsmodelle inklusive ihrer Produkte und Dienstleistungen in den verschiedensten Bereichen, die sich über Jahrzehnte bewährt hatten, werden immer häufiger von innovativen Erneuerungen abgelöst und teilweise vollständig verdrängt. Diese schnell ablaufende Entwicklung beschreibt den revolutionären Charakter einer ...
Die "Totmacher" sind wieder zugange - Drückjagden auf Wildschweine und Rehe
20.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Die Ob in meiner Heimat am Westerberg zwischen Ingelheim, Gau-Algesheim, Appenheim und Groß-Winternheim, oder in Ihrer Region, jetzt finden wieder verstärkt Drückjagden auf Schwarzwild (Wildschweine) statt, hier und da sogar auf Rehe. Die Drückjagd ist eine Bewegungsjagd, bei welcher etliche Treiber mit ihren Hunden das Wild aufscheuchen und den Jägern vor die Büchsen "drücken". Ziel ist es, möglichst viele Wildschweine zu töten.Durch den ...
Lutz Schneider Immobilienbewertung wertet intensiv den Dresdener Grundstücksmarkt aus
19.11.2017
aus 02681 Wilthen
Lutz Schneider Immobilienbewertung wertet intensiv den Dresdener Grundstücksmarkt aus In den letzten Monaten wurde dafür der Immobilienmarkt in Dresden durch den zertifizierten Immobiliensachverständigen intensiv analysiert. Neben den allgemein zugänglichen Quellen wie Mietspiegel, Grundstücksmarktberichte und Bodenrichtwerte wurden unzählige Immobilienangebote von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern sowie Wohn- und Geschäftshäusern in der Region Dresden aufwendig ausgewertet. Dazu werden durch das ...
Lutz Schneider Immobilienbewertung wertet intensiv den Chemnitzer Grundstücksmarkt aus
19.11.2017
aus 02681 Wilthen
Lutz Schneider Immobilienbewertung wertet intensiv den Chemnitzer Grundstücksmarkt aus In den letzten Monaten wurde dafür der Immobilienmarkt in Chemnitz durch den zertifizierten Immobiliensachverständigen intensiv analysiert. Neben den allgemein zugänglichen Quellen wie Mietspiegel, Grundstücksmarktberichte und Bodenrichtwerte wurden unzählige Immobilienangebote von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern sowie Wohn- und Geschäftshäusern in der Region Chemnitz aufwendig ausgewertet. Dazu werden durch das ...
Offener Brief an Ministerpräsident Volker Bouffier
18.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Offener Brief an Ministerpräsident Volker Bouffier Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Bouffier, sehr geehrte Frau Staatsministerin Hinz, sehr geehrter Herr Staatsminister Grüttner,dem Deutschen Jagdverband, dem Hessischen Jagdverband und vielen Jägern in Hessen ist die von der Landesregierung Hessen vorgenommene Anpassung der Jagdzeiten an wissenschaftliche und ökologische Erkenntnisse ein Dorn im Auge. Deshalb ist diesen Organisationen auch jedes Mittel recht, die Errungenschaften Ihrer ...
Schuss und tot - räumen Sie auf mit den Klischees rund um die Jagd
15.11.2017
aus 55435 Gau-Algesheim
Schuss und tot - räumen Sie auf mit den Klischees rund um die Jagd Fragen Sie danach, welche Vorstellungen der unbescholtene Bürger von der Jagd hat, hören Sie vielleicht, dass der Jäger sich um kranke und verletzte Wildtiere kümmert, dass die Jagd gesundes Wildbret hervorbringt, dass der Jäger ja nicht nur tötet, sondern auch "Hege" betreibt und dass er den Wildbestand reguliert.Ich habe mich nun einige Jahre schon sehr intensiv mit dem Thema Jagd befasst und komme zu dem Schluss, dass sie in ihrer ...
Forschungspreis Zahnmedizin 2018: Ausschreibung gestartet
15.11.2017
aus 9006 Varna
Alle Absolventen, Doktoranden und Wissenschaftler aus dem Bereich Zahnmedizin können bis zum 16. Februar 2018 ihre Arbeiten mit dem Themenschwerpunkt zahnärztliche Implantologie einreichen. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Berücksichtigt werden alle Arbeiten, die zwischen 2016 und 2017 veröffentlicht wurden. Die Verleihung findet im Rahmen des Dentaprime Marathon Charitylauf in Varna, an der ...