Pressemitteilungen zum Thema "windkraft" Seite 3

windkraft Pressemeldungen passend zum Suchbegriff windkraft im Presseportal Seite 3

Pressemitteilungen zum Suchbegriff-Schlagwort windkraft
ARD hat keine Ahnung von Energie
24.11.2014
aus 14163 Berlin
ARD hat keine Ahnung von Energie Anfang September hat das 1. Deutsche Fernsehen in der Sendung "Börse vor Acht" die Wirtschaftsentwicklung des Energieerzeugers Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG (RWE) aufgrund des letzten Quartalsberichtes kommentiert. Die Äußerungen waren so unsinnig, dass daran gezweifelt werden muss, ob in der Wirtschaftsredaktion Fachleute sind.Gewinnrückgang und Verluste bei RWE wurden zurückgeführt auf das Weiterbetreiben von Kohle- und ...
Stromversorgung: Wann werden Kraftwerke bestreikt?
09.11.2014
aus 14163 Berlin
Stromversorgung: Wann werden Kraftwerke bestreikt? Die durch die Bundesregierung verfügte und ideologisch begründete planwirtschaftliche "Energiewende" soll mit dem unwirtschaftlich wirkenden EEG Erneuerbaren-Energien-Gesetz gelingen. www.NAEB.de weist schon seit Jahren darauf hin, dass als Folge dieser Politik gegen die physikalischen Gesetze die zuverlässigen und wirtschaftlichen Kraftwerke unrentabel werden. Die Belegschaften fürchten um ihre Arbeitsplätze und wollen streiken. Dann wird ...
Manager stützen Energiewende bis zur Pleite: Warum wehren sich die Gewerkschaften nicht dagegen?
03.11.2014
aus 14163 Berlin
Manager stützen Energiewende bis zur Pleite: Warum wehren sich die Gewerkschaften nicht dagegen? Die "Energiewende" (Kosten ohne Ende) führt zu immer schneller steigenden Stromkosten. Diese treiben immer mehr Betriebe in die Pleite, weil sie gegenüber Ländern mit einer marktwirtschaftlichen Energieversorgung nicht mehr wettbewerbsfähig sind. In den USA, in China, Frankreich, Polen und selbst in der Ukraine kostet die Kilowattstunde Strom nur ein Drittel bis die Hälfte der deutschen Preise. Die Folgen sind zunehmende Verluste der ...
Schweizer Wasserkraftwerke unwirtschaftlich wegen deutscher Energiewende
13.10.2014
aus 14163 Berlin
Schweizer Wasserkraftwerke unwirtschaftlich wegen deutscher Energiewende Der Stromverbraucherschutz NAEB e.V. warnt: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als Grundlage der "Energiewende" (Kosten ohne Ende) führt nicht nur zu immer höheren Stromkosten, zu mehr Firmeninsolvenzen und Arbeitsplatzverlusten, sondern auch zu wachsenden Unstimmigkeiten mit den Nachbarländern.Umweltfreundliche LaufwasserkraftwerkeLaufwasserkraftwerke nutzen die Strömung des Wassers in Flüssen. Sie sind die umweltfreundlichsten ...
ABO Wind und GGEW AG weihen Windpark Brünnstadt ein
07.10.2014
aus 64625 Bensheim
ABO Wind und GGEW AG weihen Windpark Brünnstadt ein Seit Juli 2014 drehen sich drei Rotoren des Typs Senvion 3.2M114 auf 143 Metern Nabenhöhe auf den Feldern nahe des Ortsteils Brünnstadt der Gemeinde Frankenwinheim.Frankenwinheims Bürgermeister Herbert Fröhlich bedankte sich bei allen am Bau des Windparks Beteiligten. Susanne Schäfer, Bereichsleiterin Kommunikation GGEW AG, betonte die wichtige Rolle, die der Klimaschutz für das Unternehmen spiele: "Wir gestalten die Energiewende und ...
Offshore-Strom: Die Risiken steigen - Energiewende ein Potemkinsches Dorf
30.09.2014
aus 14163 Berlin
Offshore-Strom: Die Risiken steigen - Energiewende ein Potemkinsches Dorf Windstrom von der mal stürmischen, mal ruhigen Nord- und Ostsee ist der teuerste unzuverlässige Strom, den die Ökostromindustrie zu bieten hat. Dieses "Rückgrat" der vermeintlichen Energiewende ist ein Potemkinsches Dorf. Nach dem Willen der Bundesregierung werden den Stromkunden und Steuerzahlern Kosten ohne Ende aufgebürdet. Die Förderungen auf Basis des planwirtschaftlichen und unsozialen EEG, dem Erneuerbaren Energien Gesetz, hat zu ...
Die unsichtbaren Kosten des Offshore-Stroms
15.09.2014
aus 14163 Berlin
Die unsichtbaren Kosten des Offshore-Stroms Strom von Windparks in Nordsee und Ostsee wird aufgrund des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) mit 19 Cent pro Kilowattstunde vergütet. Einzelheiten weist der Stromverbraucherschutz NAEB e.V. auf www.NAEB.de nach. Der teuerste Ökostrom in Deutschland ist der Offshore-Strom. Allein der Transport durch die Nordsee an Land verschlingt fünf Cent pro Kilowattstunde. Doch das ist längst nicht alles. Neue Leitungen müssen den Strom landeinwärts ...
Schallschutz ABC, hoher Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch
12.09.2014
aus 51375 Leverkusen
Schallschutz ABC vom Bauherren-Schutzbund, hoher Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch, Berücksichtigung des Wärmeschutzes bei der Bauplanung - auch in dieser Woche gab es wieder interessante Nachrichten aus der Immobilienbranche, die im immonewsfeed thematisiert wurden.Der Bauherren-Schutzbund e. V. (BSB) hat gemeinsam mit dem Fraunhofer Informationszentrum Raum und Bau (IRB) ein Schallschutz ABC entwickelt, um Kaufinteressenten und ...
Energiewende - und noch mehr Kosten
18.08.2014
aus 14163 Berlin
Energiewende - und noch mehr Kosten Voraussichtlich 12,75 Millionen Euro soll das Gebührenaufkommen aus der Bearbeitung der Anträge zur Besonderen Ausgleichregelung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) betragen, berichtet die "Aluminium Praxis", die Informationszeitung der energieintensiven Aluminiumindustrie am 1. August 2014. Die Verwaltungskosten steigen damit um mehr als 50 Prozent. EEG benachteiligt Kleinbetriebe und MittelstandInzwischen haben die Bundesregierung und ...
Energiepolitik - Ein teures Tollhaus
10.07.2014
aus 14163 Berlin
Energiepolitik - Ein teures Tollhaus 8.500 Bundesbeamte und mindestens ebensoviele Bedienstete in den Ländern, Städten und Gemeinden planen Energiegesetze und überwachen deren Durchführung. Die Beck-Texte über Energierecht im Deutschen Taschenbuch-Verlag sind auf 1.760 Seiten gewachsen. In den Gesetzen und Verordnungen wurden über 4.000 verschiedene Einspeisevergütungen aufgrund des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) festgelegt. Jetzt kommen weitere Regelungen dazu. 2.000 ...
Strom - die universelle Energieversorgung
24.06.2014
aus 14163 Berlin
Strom - die universelle Energieversorgung Ohne Strom geht heute nichts mehr: - Ohne Strom kein Fernsehen, kein Internet, kein Handy oder I-Phone - Ohne Strom kein Kühlschrank, keine Gefriertruhe, keine Waschmaschine, keine Spülmaschine, keine Mikrowelle und kein Elektroherd - Ohne Strom kein Staubsauger, keine Küchenmaschine, kein Fön und keine Zentralheizung - Ohne Strom kein elektrisches Licht, keine Röntgenstrahlen, kein Aluminium, kein Titan und vieles mehr Ohne Strom ist der ...
Bürgerbeteiligung als Erfolgsmodell
14.05.2014
aus 64625 Bensheim
Bensheim. Das Bürgerbeteiligungsmodell, das die GGEW AG für die Photovoltaik-Freiflächenanlage Schächerlache in Alsbach-Hähnlein und den geplanten Windpark in Roßdorf anbietet, läuft sehr erfolgreich. "Die Resonanz und die Interessensbekundungen zur Bürgerbeteiligung bei diesen beiden Projekten sind hervorragend. Wir freuen uns sehr, dass so viele Menschen gemeinsam mit uns in eine saubere und sichere Energiezukunft investieren", ...
Ökostrom-Dumping - Wem nützt es?
12.05.2014
aus 14163 Berlin
Ökostrom-Dumping - Wem nützt es? Die weltweit größte Dumping-Aktion mit gefährlichen Folgen für die europäische Wirtschaft geht von Deutschland aus. Ständig schwankender Strom aus Windgeneratoren, Fotovoltaik-Anlagen und Biostrom-Anlagen wird an der Leipziger Strombörse erheblich unter dem Gestehungspreis verkauft. Dies prangert der gemeinnützige Stromverbraucherschutz NAEB e.V. immer wieder auf www.NAEB.de an. Dampfkraftwerke und Gaskraftwerke für eine sichere ...
IG Roßdorf nimmt Stellung zur Pressemeldung GGEW Nr. 19/2014
17.04.2014
aus 64380 Roßdorf
IG Roßdorf nimmt Stellung zur Pressemeldung GGEW Nr. 19/2014 Die IG Roßdorf sieht sich verpflichtet, die Bürger von Roßdorf und anderen Gemeinden aufgrund der Pressemeldung der GGEW und den erfolgten Artikeln im Darmstädter Echo mit harten Fakten aufzuklären. Wir verweisen dazu auch auf unsere Webseite (www.ig-rossdorf.eu), wo jeder die fachlich fundierten Artikel zu diesem Themenkomplex nachlesen kann. Es ist beschämend, aufgrund der Entwicklungen in der Ukraine mit den Ängsten der Bürger in ...
'Energiewende' - Kosten ohne Ende
14.04.2014
aus 14163 Berlin
'Energiewende' - Kosten ohne Ende Das EEG Erneuerbare Energien Gesetz soll mit dem Ziel reformiert werden, die Stromkostensteigerungen zu bremsen. Doch die Pläne der Bundesregierung, den Ökostromanteil weiter zu erhöhen, werden mit kleinen Änderungen beibehalten. Die Höhe der Vergütungen für Ökostrom ändert sich nur geringfügig. Mit weiter steigendem Ökostromanteil steigen die Stromkosten immer schneller. Die Lobby der Absahner der Ökostrompolitik hat ihre Pfründe ...
Neuigkeiten zum Windprojekt Roßdorf
08.04.2014
aus 64625 Bensheim
Roßdorf/Bensheim. Wie berichtet, hat die GGEW AG Mitte Januar beim Regierungspräsidium Darmstadt einen Antrag zur Errichtung von zwei Windenergieanlagen im Roßdorfer Gemeindewald eingereicht. Das Genehmigungsverfahren läuft noch, Ende Februar konnten aber bereits vorbereitende Maßnahmen zur Errichtung des Windparks durchgeführt werden. "Wir sind zuversichtlich, dass wir im April die Baugenehmigung erhalten und den Windpark - wie geplant - ...
Abschaffung des EEG - eine Finte?
18.03.2014
aus 14163 Berlin
Abschaffung des EEG - eine Finte? Am 26. Februar wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel das Gutachten einer Expertenkommission überreicht, die vom Bundestag eingesetzt wurde. Das Gutachten empfiehlt die Abschaffung des EEG Erneuerbaren Energien Gesetzes. Ist damit das Ende der sogenannten Energiewende eingeleitet?Schaut man sich dieses Gutachten näher an, so werden von den sechs renommierten Experten unter der Federführung des Managementprofessors Dietmar Harhoff an der ...
GGEW AG: Größte Investition in Erneuerbare Energien
07.03.2014
aus 64625 Bensheim
Brünnstadt /Bensheim. Der südhessische Energieversorger GGEW AG hat die GGEW Windpark Brünnstadt GmbH & Co. KG im Landkreis Schweinfurt in Bayern von dem renommierten Projektentwickler ABO Wind AG erworben. "Dieser Windpark ist unsere bislang größte Einzelinvestition im Bereich der Erneuerbaren Energien. Wir leisten damit einen weiteren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz", erklärt Dr. Peter Müller, Vorstand GGEW AG. Zudem betont er: "Auch ...
Kosten der 'Energiewende'
06.01.2014
aus 14163 Berlin
Kosten der 'Energiewende' Die 'Energiewende' verbrennt deutschlandweit an zwei Tagen mehr Geld als für das Feuerwerk an Sylvester 2013 ausgegeben wurde.Laut 'Handelsblatt' haben die Deutschen zur Begrüßung des neuen Jahres 2014 in wenigen Stunden Böller und Raketen im Wert von 113 Millionen Euro in die Luft gejagt. Dies ist eine gewaltige Summe, doch die 'Energiewende' kostet jährlich mindestens das Zweihundertfache, wie Fachleute der Stromverbraucherschutzbewegung ...
Minister Gabriel auf dem Schleudersitz
29.12.2013
aus 14163 Berlin
Minister Gabriel auf dem Schleudersitz Auf den ersten Blick hat bei den Koalitionsverhandlungen die SPD mit Sigmar Gabriel gewonnen. Angela Merkel hat der SPD großzügig Ministerposten zugestanden. Doch die meisten SPD-Minister können die in sie gesetzten Erwartungen keinesfalls erfüllen. Das gilt besonders für den SPD-Vorsitzenden. Das muss und wird zu einem weiteren Abstieg der SPD führen.Die 'Energiewende' ist ein FlopFür Angela Merkel ist es längst klar, die 'Energiewende' ...