Reporter ohne Grenzen e.V. Pressemappe

Reporter ohne Grenzen e.V. Pressemappe
Massive Repressionen vor der Parlamentswahl
28.10.2015
aus 10969 Berlin
Massive Repressionen vor der ParlamentswahlDie Polizei stürmt vor laufenden Kameras die Zentrale des Konzerns Koza Ipek. (Quelle: Live-Stream von Bugün TV)Angesichts der massiven Repressionen gegen Journalisten und Medien vor der Parlamentswahl in der Türkei fordert Reporter ohne Grenzen zusammen mit türkischen und internationalen Nichtregierungsorganisationen ein sofortiges Ende aller staatlichen Einschränkungen einer freien ...
Medienzensur unverzüglich beenden
29.07.2015
aus 10969 Berlin
Medienzensur unverzüglich beendenReporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Regierung in Malaysia dazu auf, die jüngsten Zensurmaßnahmen unverzüglich zu beenden. Vor wenigen Tagen hat sie eine Webseite sperren lassen und zwei Zeitungen per Lizenzentzug den Druck ihrer Ausgaben untersagt. Zuvor hatten die drei Medien berichtet, Malaysias Ministerpräsident Najib Razak habe Gelder in Millionenhöhe aus einem Investmentfonds veruntreut."Es ist ...
Anklage gegen Al-Jazeera Journalisten fallenlassen
28.07.2015
aus 10969 Berlin
Anklage gegen Al-Jazeera Journalisten fallenlassenReporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Staatsanwaltschaft in Ägypten dazu auf, die Anklage gegen drei Al-Jazeera-Journalisten unverzüglich fallenzulassen. Peter Greste, Mohamed Adel Fahmi und Baher Mohamed sind derzeit in einem Prozess angeklagt, dessen Urteil am kommenden Donnerstag erwartet wird. Die drei Männer waren bereits im Juni 2014 zu sieben bis zehn Jahren Haft verurteilt worden. ...
Kritischer Journalistin wird Prozess gemacht
22.07.2015
aus 10969 Berlin
Kritischer Journalistin wird Prozess gemachtReporter ohne Grenzen (ROG) fordert die aserbaidschanische Regierung dazu auf, die Anschuldigungen gegen die seit Dezember 2014 inhaftierte Journalistin Khadija Ismajilowa fallenzulassen und die Reporterin unverzüglich auf freien Fuß zu setzen. Am kommenden Freitag soll der Prozess gegen die international bekannte Investigativjournalistin eröffnet werden. Ihr werden unter anderem Vergehen wie ...
Steinmeier muss in Kuba Freilassung von Journalisten fordern
16.07.2015
aus 10969 Berlin
Steinmeier muss in Kuba Freilassung von Journalisten fordernReporter ohne Grenzen (ROG) ruft Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier auf, bei seinen Gesprächen in Kuba auf tiefgreifende Verbesserungen der Pressefreiheit zu dringen. Insbesondere sollte er sich für die Freilassung der inhaftierten Journalisten Yoeni de Jesús Guerra García und José Antonio Torres sowie des Bloggers àngel Santiesteban-Prats einsetzen. Steinmeier trifft ...
Wahlen in Burundi verschieben - Burundis Präsident Pierre Nkurunziza MARCO LONGARI/AFP
15.07.2015
aus 10969 Berlin
Wahlen in Burundi verschieben - Burundis Präsident Pierre Nkurunziza MARCO LONGARI/AFPReporter ohne Grenzen (ROG) und ein Bündnis internationaler Nichtregierungsorganisationen fordern die Regierung in Burundi dazu auf, die für den 21. Juli 2015 geplanten Präsidentschaftswahlen zu verschieben. Die insgesamt 17 Organisationen befürchten, dass der Urnengang die politischen Spannungen in dem Land anheizen und zu einer weiteren Destabilisierung ...
Sicherheitsrat fordert Schutz von Journalisten
28.05.2015
aus 10969 Berlin
Sicherheitsrat fordert Schutz von JournalistenReporter ohne Grenzen begrüßt die jüngste Resolution des UN-Sicherheitsrats zum Schutz von Journalisten in bewaffneten Konflikten. In der am Mittwoch einstimmig verabschiedeten Resolution Nr. 2222 betont das Gremium, dass die Arbeit freier, unabhängiger und unparteiischer Medien zu den Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft gehört und dadurch zum Schutz von Zivilisten in Konflikten ...
65. Geburtstag hinter Gittern - Der usebkische Journalist Salijon Abdurakhmanow ROG
26.05.2015
aus 10969 Berlin
65. Geburtstag hinter Gittern - Der usebkische Journalist Salijon Abdurakhmanow ROGDirekter Link zur Protestmail: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/mitmachen/abdurakhmanow/Reporter ohne Grenzen fordert die usbekische Regierung dazu auf, den Journalisten Salijon Abdurakhmanow umgehend und bedingungslos freizulassen. Aburakhmanow wird heute 65 Jahre alt. Seinen Geburtstag muss er jedoch im Gefängnis verbringen, denn aufgrund dubioser ...
Appell an den UN-Sicherheitsrat
28.04.2015
aus 10969 Berlin
Appell an den UN-SicherheitsratAnlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit am 3. Mai ruft Reporter ohne Grenzen den UN-Sicherheitsrat auf, dem Internationalen Strafgerichtshof die Verbrechen an Journalisten in Syrien und im Irak vorzulegen. Die Kriegsverbrechen an Medienschaffenden in den beiden Ländern müssten aufgeklärt und die Konfliktparteien von weiteren Taten abgeschreckt werden, heißt es in einem Brief der Organisation an ...
Interne Dokumente belegen verschärfte Zensur
22.04.2015
aus 10969 Berlin
Interne Dokumente belegen verschärfte ZensurAus Protest gegen das Willkürurteil gegen die kritische Journalistin Gao Yu hat Reporter ohne Grenzen Auszüge aus Geheimdokumenten des chinesischen Zensurapparats veröffentlicht. Die internen Vermerke und Direktiven des staatlichen Internetinformationsamts sowie anderer chinesischer Behörden und Internetfirmen, die Reporter ohne Grenzen vorliegen, belegen, wie China Ende des vergangenen Jahres die ...
Schutz von Journalisten gefordert
09.04.2015
aus 10969 Berlin
Schutz von Journalisten gefordertReporter ohne Grenzen fordert die kolumbianische Regierung dazu auf, mit Nachdruck gegen die anhaltende Bedrohung von Journalisten vorzugehen. In der Innenstadt von Bogotá kommen am heutigen Donnerstag Bürger und Politiker wie Präsident Juan Manuel Santos zu einem Marsch zusammen, mit dem sie auch die aktuellen Entwicklungen im Friedensprozess würdigen. Gleichzeitig müssen kritische Journalisten in dem ...
Massiver Lauschangriff auf Journalisten
27.02.2015
aus 10969 Berlin
Massiver Lauschangriff auf JournalistenReporter ohne Grenzen und die mazedonische Bürgerrechtsorganisation Civil - Center for Freedom verurteilen das massenhafte illegale Abhören von Journalisten in Mazedonien und verlangen umgehende Schritte zur Wiederherstellung von Justiz und Rechtsstaatlichkeit in dem Balkanstaat. Nach Angaben von Oppositionsführer Zoran Zaev hat die Regierung ohne Rechtsgrundlage rund 100 Journalisten abgehört, um ihre ...
Sicherheitspaket dürfte Polizeiwillkür begünstigen
19.02.2015
aus 10969 Berlin
Sicherheitspaket dürfte Polizeiwillkür begünstigenReporter ohne Grenzen fordert das türkische Parlament auf, das von der Regierung vorgelegte Paket von Sicherheitsreformen abzulehnen oder grundlegend zu überarbeiten. Die geplanten Verschärfungen des Demonstrationsstrafrechts würden willkürliche Festnahmen von Journalisten sowie Durchsuchungen ihrer Wohn- und Arbeitsräume weiter erleichtern und die richterliche Kontrolle ...
Rangliste der Pressefreiheit 2015 veröffentlicht
12.02.2015
aus 10969 Berlin
Rangliste der Pressefreiheit 2015 veröffentlichtReporter ohne Grenzen veröffentlicht heute die Rangliste der Pressefreiheit 2015. In der Mehrzahl der 180 bewerteten Länder ist die Lage für Journalisten und unabhängige Medien im vergangenen Jahr schlechter geworden. Zu den wichtigsten Gründen zählt die gezielte Unterdrückung oder Manipulation der Medien in Konfliktregionen wie der Ukraine, Syrien, dem Irak und den Palästinensergebieten. ...
Haftstrafe für Journalist Kezarovski bestätigt
16.01.2015
aus 10969 Berlin
Haftstrafe für Journalist Kezarovski bestätigtReporter ohne Grenzen, n-ost - Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung und die mazedonische Bürgerrechtsorganisation Civil - Center for Freedom verurteilen die Bestätigung der Haftstrafe für den mazedonischen Journalisten Tomislav Kezarovski. Ein Berufungsgericht in Skopje verurteilte Kezarovski am Donnerstagnachmittag zu zwei Jahren Haft. Damit reduzierte es die im Herbst 2013 in erster ...
Mahnwache am Dienstag in Berlin
12.01.2015
aus 10969 Berlin
Mahnwache am Dienstag in BerlinReporter ohne Grenzen ruft zur Teilnahme an einer Mahnwache für die Opfer der jüngsten Anschläge in Paris auf. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 13. Januar, um 18 Uhr auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin-Mitte statt. "Unsere Gedanken sind weiterhin bei den Opfern der Anschläge und bei den Hinterbliebenen", sagt ROG-Geschäftsführer Christian Mihr in Berlin. "Die Angriffe auf die ...
Jahresbilanz 2014: Deutlich mehr Entführungen
16.12.2014
aus 10969 Berlin
Jahresbilanz 2014: Deutlich mehr EntführungenJournalisten müssen immer öfter damit rechnen, bei ihrer Arbeit entführt zu werden: Im zu Ende gehenden Jahr hat Reporter ohne Grenzen (ROG) weltweit 119 Entführungen von Journalisten gezählt - 37 Prozent mehr als 2013, als diese Zahl schon einmal deutlich gestiegen war. Das geht aus der heute veröffentlichten Jahresbilanz der Pressefreiheit 2014 hervor. Mehr als verdoppelt hat sich die ...
ROG kritisiert Verhaftungen von Journalisten
15.12.2014
aus 10969 Berlin
ROG kritisiert Verhaftungen von JournalistenROG kritisiert Verhaftungen von JournalistenReporter ohne Grenzen kritisiert die landesweiten Razzien in der Türkei. Die Polizei hat am Sonntag mehr als 20 Personen festgenommen, unter ihnen drei Journalisten, darunter den Chefredakteur der Zeitung Zaman, Ekrem Dumanli. Die Redaktionen mehrerer Medien wurden durchsucht."Die Razzien sind ein herber Schlag gegen die Pressefreiheit in der Türkei. ...
Willkürprozesse gegen investigative Journalisten
21.11.2014
aus 10969 Berlin
Willkürprozesse gegen investigative JournalistenReporter ohne Grenzen verurteilt die willkürlichen Strafprozesse gegen zwei kritische Journalisten im russischen Rostow am Don. Dem schon in einem anderen Fall verurteilten Sergej Resnik drohen wegen Beleidigung von Staatsbeamten und Meineids bis zu drei Jahre zusätzliche Haft. Sein Kollege Alexander Tolmatschew wurde wegen angeblicher Erpressung zu neun Jahren Arbeitslager verurteilt."Sergej ...
Journalistin Gao Yu sofort freilassen
20.11.2014
aus 10969 Berlin
Journalistin Gao Yu sofort freilassenReporter ohne Grenzen fordert die sofortige Freilassung der chinesischen Journalistin Gao Yu. Die 70-Jährige wurde Ende April wegen "Weitergabe von Staatsgeheimnissen" verhaftet und ist seither im Gefängnis. Am Freitag soll in Peking ihr Prozess beginnen."Ein unter Zwang aufgezeichnetes vermeintliches Geständnis vor Prozessbeginn im Fernsehen auszustrahlen, spricht jeglicher Rechtsstaatlichkeit Hohn und ...
Firmenkontakt







E-Mail:
Web:
Tel:
Social Media
Permanentlink
Soziales Engagement
Wir unterstützen ALLE in DE/AT/CH ansässigen Schulen, Unis und Non-Profit-Organisation auf Dauer kostenlos mit Pressearbeit.
Pressefächer bei PRMaximus
Pressefächer ermöglichen Journalisten und Interessenten einen schnellen Zugriff auf Ihre Pressemeldungen Verzeichnis | Zum Pressefach >
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Facebook.comTwitter.com