Veterinärmedizinische Universität Wien Pressemappe

Veterinärmedizinische Universität Wien Pressemappe
Sei mein Schwarm - Buntbarschschwestern schwimmen gemeinsam, um ans Ziel zu kommen
23.01.2015
aus 1210 Wien
Sei mein Schwarm - Buntbarschschwestern schwimmen gemeinsam, um ans Ziel zu kommenWie und wohin sich Tiere nach dem Verlassen ihres Nests verbreiten, hängt von der Tierart und den ökologischen Umständen ab. Viele Fische bilden einen Schwarm, um nicht vom nächstbesten Feind gefressen zu werden. Schwimmen Verwandte miteinander im Schwarm, ist der Vorteil noch größer, da der gemeinschaftliche Schutz den eigenen Verwandten zu Gute kommt. Das ...
Viel oder wenig - Wölfe können Mengen besser unterscheiden als Hunde
16.12.2014
aus 1210 Wien
Viel oder wenig - Wölfe können Mengen besser unterscheiden als Hunde Um Mengen unterscheiden zu können, brauchen Menschen und Tiere ein gewisses numerisches Vorstellungsvermögen. Löwen, Schimpansen und Hyänen wehren sich beispielsweise nur dann gegen eine Gruppe von Angreifern, wenn sie selbst in der Mehrzahl sind. Diese Tiere verwenden numerische Informationen also für ihr soziales Leben. Numerisches Vorstellungsvermögen ...
Gegen den Strom - Mobilität der Bakterien als Angriffspunkt zur Krankheitsbekämpfung
18.11.2014
aus 1210 Wien
Gegen den Strom - Mobilität der Bakterien als Angriffspunkt zur KrankheitsbekämpfungMycoplasma gallisepticum verursacht chronische Erkrankungen der Atemwege bei Vögeln. Vor allem Hühner- und Putenherden sind von der Tierseuche betroffen. Besonders in Kombination mit weiteren Infektionen ist der Keim lebensbedrohlich für die Tiere. EU-weit müssen Geflügelzuchtbetriebe nachweislich frei von Mycoplasma gallisepticum sein, da sonst die ...
Ferkelgesundheit: Immunreaktion auf Darmparasiten weiter aufgeklärt
12.09.2014
aus 1210 Wien
Ferkelgesundheit: Immunreaktion auf Darmparasiten weiter aufgeklärt Die Saugferkelkokzidiose ist eine schwere Parasitenerkrankung bei jungen Ferkeln. Die Dünndarmschleimhaut der jungen Schweine wird dabei stark geschädigt, es kommt zu Durchfällen und reduzierter Nährstoffaufnahme. Da eine Infektion das Wachstum der Tiere stark einschränkt und eine Erkrankung durch sekundäre Infektionen sogar tödlich verlaufen kann, bedeutet sie für ...
Grundlage der allergischen Reaktion auf Kuhmilch-Allergen erforscht
22.08.2014
aus 1210 Wien
Grundlage der allergischen Reaktion auf Kuhmilch-Allergen erforschtDie Milchallergie wird häufig mit der Laktose-Intoleranz verwechselt. Es handelt sich dabei jedoch um zwei ganz unterschiedliche Mechanismen im Körper. Bei der Laktose-Intoleranz, wird Milchzucker schlecht verdaut, weil das Enzym Laktase fehlt. Bei der potenziell viel gefährlicheren Kuhmilchallergie richtet sich jedoch das körpereigene Immunsystem mit IgE Antikörpern gegen ...
Stress beim Reiten - keine Frage des Geschlechts
08.08.2014
aus 1210 Wien
Stress beim Reiten - keine Frage des GeschlechtsPferdesport und Reiten waren lange Zeit Männern vorbehalten. In den letzten Jahrzehnten hat sich dieses Bild jedoch drastisch verändert. Der Reitsport ist eine Frauendomäne geworden. Etwa 80 Prozent Reiterinnen stehen nur noch etwa 20 Prozent Reiter gegenüber. Da der Reitsport einer der wenigen Sportarten ist, in der Frauen und Männer gegeneinander antreten, ist es wichtig herauszufinden, ob ...
Lichterwald statt Wienerwald - Wie künstliches Licht das Liebesleben der Vögel verändern könnte
25.07.2014
aus 1210 Wien
Lichterwald statt Wienerwald - Wie künstliches Licht das Liebesleben der Vögel verändern könnteDie "innere Uhr" oder der sogenannte zirkadiane Rhythmus werden vom Tag-Nacht-Rhythmus bestimmt. Dieser Rhythmus betrifft Menschen, Tiere aber auch die Funktionsweise von Pflanzen. Besonders für Vögel ist Licht ein wichtiger Zeitgeber anhand dessen die Tiere wissen, wann es beispielsweise Zeit ist sich zu Paaren, zu Brüten, auf Futtersuche oder ...
Weißbüschelaffen: Genom sequenziert
21.07.2014
aus 1210 Wien
Weißbüschelaffen: Genom sequenziert Der Weißbüschelaffe gehört zu den sogenannten Neuweltaffen beheimatet in Südamerika. Diese sind genetisch weiter entfernt vom Menschen als die Menschenaffen und die Makaken, deren Genome bereits sequenziert wurden. "Gerade diese genetische Distanz und die besondere Position der Neuweltaffen im Primatenstammbaum liefert nun wichtige Erkenntnisse über die evolutionären Wurzeln des Menschen", so ...
Neue Technologie für die Diagnose von Krebszellen entwickelt
14.07.2014
aus 1210 Wien
Neue Technologie für die Diagnose von Krebszellen entwickeltGemeinsam mit dem Unternehmen "Tissuegnostics" haben der Pathologe Lukas Kenner und seine KollegInnen eine Software entwickelt, die Krebszellen in Gewebeschnitten genau identifizieren kann und bestimmte Biomarker auf den Zellen nachweisen kann. Die gesamte Information liefert dann ein präzises Portrait der Erkrankung und führt zur bestmöglichen Therapie. "Zwei unabhängige ...
Sonnenbrand bei Haustieren - Weißhaarige Hunde und Katzen gefährdet
27.06.2014
aus 1210 Wien
Sonnenbrand bei Haustieren - Weißhaarige Hunde und Katzen gefährdetHelle Haut oder Haut mit geringer Behaarung ist besonders sonnenempfindlich. Bei Hund und Katze betrifft das vor allem die Ohren, die Nase, insbesondere den Nasenrücken, den Bereich um die Augen und den Rücken. "Manche Tiere liegen besonders gerne auf dem Rücken in der Sonne. Die meist unbehaarte Bauchgegend ist dann exponiert und dem Sonnenlicht ausgesetzt. In diesem Fall ...
Grundlage der allergischen Reaktion auf Birkenpollen identifiziert
05.06.2014
aus 1210 Wien
Grundlage der allergischen Reaktion auf Birkenpollen identifiziertDas zentrale Ergebnis der Studie, die im Top-Magazin "Journal of Biological Chemistry" publiziert wurde: Das Pollenprotein kann Eisen an sich binden. Bleibt das Protein ohne Eisen-Beladung, wird es zum Allergen. Umwelteinflüsse sind möglicherweise der Grund für diese zu geringe Beladung. Die steigende Zahl von AllergikerInnen könnte so erklärt werden. Einzelnes ...
Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel im Fokus der Forschung
12.05.2014
aus 1210 Wien
Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel im Fokus der ForschungIm Forschungsprojekt "PlantLibra" verfolgten 25 Nationen aus Europa, Südamerika, Afrika und China ein gemeinsames Ziel: Nutzen und Risiken pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel zu erheben und die Qualität der am Markt befindlichen Produkte zu prüfen. Außerdem erstellten die beteiligten ExpertInnen eine Datenbank, die der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und ...
Lebensraum Käse – Forschende entschlüsseln Leben auf der Käserinde
09.05.2014
aus 1210 Wien
Lebensraum Käse - Forschende entschlüsseln Leben auf der KäserindeDie Käserinde stellt die Grenzfläche zwischen Käse und Umwelt dar. Auf ihr leben eine Vielzahl von Mikroorganismen, die das sogenannte Mikrobiom darstellen, und gemeinschaftlich unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Sie zersetzen Eiweiße und Fette auf der Rinde und entwickeln so flüchtige Schwefel- und Ammoniak-Verbindungen, die etwa für den intensiven Geruch einiger ...
Neue Ursache für hohen Blutdruck und Gefäßverkalkung entdeckt
05.05.2014
aus 1210 Wien
Neue Ursache für hohen Blutdruck und Gefäßverkalkung entdecktStark phosphathaltige Lebensmittel sind beispielsweise Schmelzkäse, Parmesan, aber auch Cola, Backpulver und Fertigprodukte im Allgemeinen. Phosphat wird in der Lebensmittelindustrie vor allem zur Konservierung und Säurestabilisierung verwendet. Zu viel Phosphat stimuliert die Produktion des Hormons FGF23. Forschende vom Institut für Physiologie, Pathophysiologie und Biophysik an ...
MERS-Coronavirus von Kamel auf Mensch übertragbar
02.05.2014
aus 1210 Wien
MERS-Coronavirus von Kamel auf Mensch übertragbarDas so genannte Middle East Respiratory Syndrome (MERS)-Coronavirus wurde im Juni 2012 erstmals in einem Patienten aus Saudi Arabien, der an einer schweren Lungenentzündung litt, gefunden. Seither erkrankten mehr als 300 Menschen an einer Infektion, wovon etwa ein Drittel starb. Dass Dromedare der Ursprung der Infektionskrankheit sind, gilt seit Kurzem als bestätigt. Die Übertragungswege der ...
Hundeleben mit Höhen und Tiefen - Wie sich Aufmerksamkeit im Laufe des Lebens verändert
01.04.2014
aus 1210 Wien
Hundeleben mit Höhen und Tiefen - Wie sich Aufmerksamkeit im Laufe des Lebens verändertHunde sind individuelle Persönlichkeiten, besitzen ein Bewusstsein und sind äußerst lernfähig. Damit ihnen das Lernen gelingt, müssen sie über ein ausreichendes Maß an Aufmerksamkeit und Konzentration verfügen. Die Aufmerksamkeit verändert sich allerdings im Laufe des Lebens bei Hunden sowie beim Menschen. Erstautorin Lisa Wallis und ihre ...
Mäusemänner betören mit ihrem Duft
31.10.2013
aus 1210 Wien
Mäusemänner betören mit ihrem Duft Viele Tiere markieren ihr Territorium, indem sie an strategischen Punkten urinieren. Dieses Verhalten ist ein wichtiges Kommunikationsmittel und stellt unter anderem klar, wer sozial dominant oder untergeordnet ist. Markierungen dienen wahrscheinlich auch dem Werben um die Weibchen und sollen mögliche Mitbewerber abschrecken. Der Geruch der Mäusemarkierungen scheint ein sekundäres Geschlechtsmerkmal zu ...
Firmenkontakt







E-Mail:
Web:
Tel:
Social Media
Permanentlink
Soziales Engagement
Wir unterstützen ALLE in DE/AT/CH ansässigen Schulen, Unis und Non-Profit-Organisation auf Dauer kostenlos mit Pressearbeit.
Pressefächer bei PRMaximus
Pressefächer ermöglichen Journalisten und Interessenten einen schnellen Zugriff auf Ihre Pressemeldungen Verzeichnis | Zum Pressefach >
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Facebook.comTwitter.com