FFA FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE Pressemappe

FFA FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE Pressemappe
Logo FFA FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE
Die Anliegen älterer Menschen sind mir persönlich sehr wichtig. Als Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere Bürgerinnen und Bürger auch mit zunehmendem Alter am Leben in der Gemeinschaft teilhaben und ihren Lebensabend selbstbestimmt verbringen können. Bereits seit 1993 engagiert sich die Stadt Frankfurt mit ihren Partnern aus den Frankfurter Altenpflegeeinrichtungen in dem gemeinsamen Netzwerk FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE, um den Seniorinnen und Senioren im Bedarfsfall ein Leben im Altenpflegeheim in größtmöglicher Geborgenheit zu ermöglichen.
Ethikkomitee steht Heimen in Not- und Konfliktlagen bei
13.06.2018
aus 60323 Frankfurt am Main
Ethikkomitee steht Heimen in Not- und Konfliktlagen bei (Mynewsdesk) Was tun, wenn ein Mensch im Pflegeheim keine Patientenverfügung hat und plötzlich nicht mehr für sich entscheiden kann? Nicht nur für ihn, sondern auch für Angehörige, Pflegekräfte, Ärzte, Betreuer eine schwierige Lage. Die Jubiläumstagung - 10-jährigen Bestehen des Frankfurter Ethiknetzwerks für stationäre Altenpflege - zeigte auf, welche Rolle dabei Ethikkomitee und Ethikberatung einnehmen. Dazu ein Beispiel: Ein ...
Hand in Hand arbeiten Frankfurt, Sozialbehörde und Ehrenamt
07.09.2017
aus 60323 Frankfurt am Main
Hand in Hand arbeiten Frankfurt, Sozialbehörde und Ehrenamt (Mynewsdesk) Das "Versorgungshaus und Wiesenhüttenstift" feierte 2017 als ältestes Pflegeheim in Frankfurt am Main sein 200-jähriges Bestehen im Rathaus Römer. Vor dem Festakt fand vormittags der Spatenstich für einen Erweiterungsbau des Hauses im Stadtteil Preungesheim statt. „38 neue Wohnungen mit zwei bis drei Zimmern und offener Wohnküche werden errichtet“, berichtete Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld. Frankfurt hat ...
Was unterscheidet den freien vom natürlichen Willen?
18.06.2014
aus 60323 Frankfurt am Main
(Mynewsdesk) Antworten auf diese Frage gaben im Frühjahr 2014 der Frankfurter Betreuungsrichter Axel Bauer und Gisela Bockenheimer, Ärztin und Medizinethikerin, in Frankfurt.  Eingeladen hatte das Frankfurter Ethiknetzwerk in der Altenpflege im Rahmen des Frankfurter Programms Würde im Alter. Vielen Menschen ist diese Unterscheidung des Willens gar nicht geläufig, obwohl diese weitereichende Folgen für ihr eigenes Leben haben ...
Pflege in Frankfurt gestaltet Demokratie von unten solidarisch
05.09.2013
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Ausdruck neuen Selbstbewusstseins des Pflegestandes. Pflegekräfte und Heimleiter demonstrieren ihr Engagement für eine andere Art des Umgangs mit den Menschen, die der Pflege bedürfen. Zu seinem 20-jährigen Bestehen hatte das Frankfurter Forum für Altenpflege am 29.08.13 in die Paulskirche eingeladen. Die Festrede hielt Rita Süssmuth, CDU, Bundestagspräsidentin a. D., zum Thema: “Wie muss sich die Pflege ändern, um der ...
Auf dem Weg zur wärmenden, gastfreundlichen Gesellschaft
09.07.2013
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Gespräch mit Reimer Gronemeyer, Professor für Soziologie an der Uni Gießen und Theologe, über sein neustes Buch: „Das 4. Lebensalter. Demenz ist keine Krankheit“. Die Fragen stellte Beate Glinski-Krause vom Frankfurter Forum für Altenpflege (FFA), das Netzwerk der Leitenden der Frankfurter Altenpflegeheime, das 1993 gegründet wurde und mit der Stadt Frankfurt am Main seit 20 Jahren „Kommunale Qualitätsentwicklung in der ...
PFLEGENOTEN SIND EIN AUSDRUCK ZEITGENÖSSISCHER KRANKHEIT
14.05.2013
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Reimer Gronemeyer sprach am 11. März 2013 in der Justus-Liebig-Universität in Gießen über sein neustes Buch: „Das 4. Lebensalter – Demenz ist keine Krankheit“. Der Professor für Soziologe, der auch Theologe ist, bezieht darin auch klare Position zum Problem der Industrialisierung in der Pflege und geht der Frage nach, warum Pflegenoten zur Beurteilung von Pflegequalität in ambulanten Pflegediensten und in der ...
FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE: UMFRAGE ZUM PFLEGENOTENSYSTEM 1/2013
31.01.2013
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Mit Kritik an den Pflegenoten werbe er auf seiner Homepage, teilte ein Heimleiter auf dem Umfragebogen des Frankfurter Forums für Altenpflege (FFA) mit, das mit einer Erhebung die Resonanz für Pflegenoten in den Frankfurter Heimen ermittelte. Die Befragung, an der sich 31 von 40 Frankfurter Heimleiterinnen und -leiter (77,5%) beteiligten, fand zwischen dem 16. und 25. Januar 2013 statt. Auf die 1. Frage, ob noch mit Pflegenoten ...
Dem Pflege-TÜV ein klares Nein erteilt
18.12.2012
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Häufig klagen Angehörige über die Situation in Pflegeheimen und ambulanten Diensten, dass die Pflegekräfte viel zu wenig Zeit für die direkte Pflege am Pflegebedürftigen hätten. Warum das so ist, auch dieser Frage ging die Fachtagung „Qualität in Altenpflegeheimen - geprüft, transparent, benotet? - am 20.09.2012 im Plenarsaal des Römers nach. Das FFA, in dem die Leitenden der Pflegeheime seit 20 Jahren kooperieren, ...
Pflegekräfte wollen wir am Pflegebett, aber nicht am Schreibtisch sehen
24.09.2012
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Das aktuelle Prüfmodell, auch Pflege-TÜV genannt, gibt keinesfalls die Ergebnisse der Betreuung am Menschen wieder. Es beurteilt primär das Qualitätsmanagementsystem und die Pflegedokumentation. Dadurch habe sich das Berufsbild der Altenpflege in der Praxis verändert und entspreche immer weniger der Motivation, warum Menschen diesen Beruf ergreifen. Die Dokumentationsverpflichtung greift gravierend in den Tagesablauf der ...
Altenpflege in Frankfurt bietet ehemaligem Schleckerpersonal berufliche Perspektiven
06.07.2012
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Die Agentur für Arbeit in Frankfurt und das Frankfurter Forum für Altenpflege, ein Netzwerk von 42 Pflegeheimen, veranstalteten am 5. Juli 2012 in der Henry und Emma Budge-Stiftung, Frankfurt, einen Informationstag. An der Aktion beteiligten sich 22 Pflegeheime des Forums und sechs Altenpflegelehranstalten. Die Agentur für Arbeit bot gleichzeitig Beratung vor allem in Finanzierungsfragen an. Rund 50 arbeitsuchende Gäste kamen, ...
Zuneigung nicht durch zu große Essensportionen ausdrücken!
13.04.2012
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Arbeit an Menschen anpassenIm Tagungshotel Hoffmanns Höfe, eines der fünf Frankfurter Integrationsunternehmen, arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung. Die Gäste werden von Personal bedient, das stolz darauf ist, den eigenen Lebensunterhalt - trotz Handicaps - selbst zu bestreiten. Zu Beginn des neuen Arbeitslebens könne es vorkommen, dass zu große Essensportionen als Zuwendungsbeweis ausgegeben würden, die den Gast aber ...
Rund 30 Mio. Euro für Menschen mit Demenz seit 10 Jahren in Frankfurt
28.09.2011
aus 60323 Frankfurt am Main
(ddp direct) Das Programm Würde im Alter ist die Antwort der Stadt auf die zunehmende Zahl demenziell Erkrankter und deren vermehrten Betreuungsbedarf, sagte Sozialdezernentin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld auf dem Fest der Frankfurter Altenpflegeheime am 7. September 2011. Was dank des Programms qualitativ in Einzelprojekten entwickelt werde, müsse auch den Bürgern mitgeteilt werden. Bei stetigem Zuwachs der Bevölkerung an über 80-Jährigen ...
Altenpflegewissen gehört in Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien
08.09.2011
aus 60323 Frankfurt am Main
Altenpflegewissen gehört in Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien (ddp direct) Am 7. September 2011 fand zum siebten Male das Informationsfest des Frankfurter Forums für Altenpflege auf der Konstablerwache statt. Bei sonnigem Wetter samt Windböen feierten Heime und Altenpflegeschulen von 11.00 bis 18.00 Uhr unter dem Motto: Power für die Altenpflege das elfjährige Bestehen des Programms Würde im Alter, das von der Stadt mit jährlich 3 Mio. Euro gefördert wird. Sinn des Festes ist es, Präsenz zu zeigen, ...
Firmenkontakt
Frau Beate Glinski-Krause

FFA FRANKFURTER FORUM FÜR ALTENPFLEGE
Wiesenau 57
60323 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
069-61994451
Social Media
Permanentlink
Soziales Engagement
Wir unterstützen ALLE in DE/AT/CH ansässigen Schulen, Unis und Non-Profit-Organisation auf Dauer kostenlos mit Pressearbeit.
Pressefächer bei PRMaximus
Pressefächer ermöglichen Journalisten und Interessenten einen schnellen Zugriff auf Ihre Pressemeldungen Verzeichnis | Zum Pressefach >
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Facebook.comTwitter.com