23.04.2012 15:17 Uhr in Handel & Dienstleistungen von KLARTEXT ONLINE

Im Kampf gegen dunkle Ecken im Industrieservice

Wirtschaftsverband WVIS legt Mustervertrag für die Branche vor
Kurzfassung: Der Wirtschaftsverband für Industrieservice (WVIS) hat zu Jahresbeginn erstmalig einen Mustervertrag für die Branche "Industrieservice" vorgelegt. Man habe gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen ein Branchenstandard geschaffen, der insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen als Arbeitshilfe dienen soll, heißt es in einer Presseinformation.
[KLARTEXT ONLINE - 23.04.2012] Formulierungsvorschläge und Erläuterungen sollen Klarheit schaffen

Verträge im Industrieservice benötigen ein umfassendes Regelwerk, um Dienstleistungen bedarfsgerecht anbieten und Kundenbedürfnisse gezielt berücksichtigen zu können. Um besonders kleine Unternehmen mit den "Gepflogenheiten der Branche" vertraut zu machen, hat das WVIS
Formulierungsvorschläge erarbeitet und mit Erläuterungen versehen. Zu den Themen zählen Liefer- und Leistungsumfang, Projektdaten und Ansprechpartner sowie Auftraggeberpflichten und Abnahmeregelungen. Von diesem Mustervertrag, den man unter [email protected] anfordern kann, profitierten Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen, so das Fazit des Verbandes.


Unternehmen gestalten Verträge modular

Auch Robert Keller, Director Industry Services beim Unternehmen Bizerba aus Balingen, ist von transparenten Verträgen überzeugt: "Wir bieten eine Reihe modularisierter Verträge an, die wir an verschiedenste Unternehmensbedürfnisse angepasst haben. Im Vollservice-Vertrag etwa sind die Kosten für Anfahrt und Ersatzteile, Reparatur- und Wartungsarbeiten bereits enthalten, so dass der Kunde keine bösen Überraschungen erfährt."


Dienstleistungssparte Industrieservice: unglaubliches Marktvolumen von 100 Milliarden Euro

Mit einem Marktvolumen von rund 20 Milliarden Euro in Deutschland und geschätzten 100 Milliarden Euro in Europa entwickelt sich die Dienstleistungssparte Industrieservice zu einer starken Branche. Einer der Gründe: Für Industrieunternehmen mache es sich oft bezahlt, die Instandhaltung der eignen Anlagen an hochqualifizierte Spezialisten auszulagern, um sich selbst auf die Kernkompetenzen konzentrieren zu können, so ein Bericht der Fachzeitschrift MM Maschinenmarkt. Gefragt seien dabei intelligente Modelle mit einem lösungsorientierten Service, mit dem Ziel, die Anlagenverfügbarkeit zu steigern und die Gesamtkosten zu reduzieren.


Kritik: Oftmals fehlen Strukturen und Anbietertypologien

Doch obwohl es sich allein beim Instandhaltungsmarkt um einen Milliardenmarkt handelt, gibt es wenige Informationen über Entwicklungen, Strukturen und Anbietertypologien, so Jörg Hossenfelder, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens Lünedonk, im Gespräch mit Process: "Anfragen von Anwendern und Anbietern gleichermaßen haben uns bewogen, uns diesem Segment mit einer jährlichen Studie zu widmen". Die Studie "Führende Unternehmen für industrielle Instandhaltung in Deutschland" befasst sich mit den Entwicklungen in Deutschland agierender Instandhaltungsunternehmen. Größter Player im Markt ist nach der Erhebung das Unternehmen Bilfinger Berger, das allein im Jahr 2008 in Deutschland einen Umsatz von 753 Millionen Euro machte.
Weitere Informationen
KLARTEXT ONLINE
Freie Autoren informieren regelmäßig über aktuelle Geschehnisse und Trends in Wirtschaft und Handel, Industrie, Karriere und IT-Welt.
KLARTEXT ONLINE, Frau KLARTEXT ONLINE
Lotharstraße 97, 53115 Bonn, Deutschland
Tel.: 0228; http://www.klartextonline.com
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt Frau KLARTEXT ONLINE

KLARTEXT ONLINE
Lotharstraße 97
53115 Bonn
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
0228
Fax:
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/45780

https://www.prmaximus.de/pressefach/klartext-online-pressefach.html
Die Pressemeldung "Im Kampf gegen dunkle Ecken im Industrieservice" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Im Kampf gegen dunkle Ecken im Industrieservice" ist KLARTEXT ONLINE, vertreten durch KLARTEXT ONLINE.