Prophylaxebehandlung bei Zahnarzt Göttingen

Die Zahnärzte Anke und Peter Ruhland haben langjährige Erfahrungen in Prophylaxe. Wenn Sie eine gute Prophylaxebehandlung benötigen, dann ist ein Besuch bei Zahnarzt Göttingen unumgänglich.
Kurzfassung: Die Prophylaxe verhindert die Entstehung von Zahnschäden oder Krankheiten. Das frühzeitige Erkennen der Probleme hat einen großen Beitrag für die Erhaltung der Mundgesundheit. Die Praxis für Zahnheilkunde Anke und Peter Ruhland sind auf die Prophylaxe spezialisiert und bieten eine professionelle Behandlung an.
Prophylaxebehandlung bei Zahnarzt Göttingen Das Zahnärzte Ruhland Team
[Zahnärzte Ruhland - 06.08.2015] Die Prophylaxebehandlung
Als Prophylaxe bezeichnet man alle Maßnahmen für die Erhaltung gesunder Zähne. Die Behandlung regelmäßig durchgeführt werden, um Krankheiten und deren Verbreitung zu verhindern. Zunächst werden die Zähne ausführlich analysiert, um einen Überblick über den Mundhygienezustand des Patienten zu verschaffen. Oftmals können bei der häuslichen Zahnreinigung die Ablagerungen nicht entfernt werden. Die Ablagerungen bieten eine gute Grundlage für die Ansiedlung der Bakterien.

Die professionelle Zahnreinigung (PZR)
Die professionelle Zahnreinigung ist ein wichtiger Bestandteil der Prophylaxebehandlung in der Zahnarztpraxis von Anke und Peter Ruhland. Die Zähne werden gründlich gereinigt und von Ablagerungen und Zahnstein befreit. Außerdem wird der Patient auf die Wichtigkeit der richtigen Ernährung und der richtigen Zahnpflege aufmerksam gemacht.

Fluoridierung der Zähne
Nach einer gründlichen Zahnreinigung werden die Zähne des Patienten fluoridiert. Eine Fluoridierung beugt Karies vor und ist daher ein weiterer wichtiger Bestandteil der Prophylaxebehandlung. Durch die Fluoridierung wird der Zahnschmelz remineralisiert. Dies ist deshalb so wichtig, weil sich Mineralien im Zahnschmelz nach dem Essen lösen und der Zahn nicht mehr vor Karies geschützt ist. Durch die Fluoridierung lagern sich die Mineralien wieder in den Zahnschmelz ein.
Die Leistungen der Praxis für Zahnheilkunde Anke und Peter Ruhland
• Befund und Beratung
• Professionelle Zahnreinigung
• Füllungstherapie
• Cerec
• Prothetik und Zahnersatz
• Implantologie
• Parodontalbehandlung
• Endodontologie
• Laser
• Funktionsbehandlung
• Ästhetik
• Bleaching
• Zahnschmuck

Interview mit Frau Dr. Anke Ruhland

WUP: Was ist Prophylaxe?
Anke Ruhland: Prophylaxe ist die Vermeidung von Zahnerkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates durch den Zahnarzt. Dabei wird der Patient untersucht, um die Zähne möglichst langfristig gesund zu halten, das heißt man reinigt die Zähne, entfernt den Zahnstein, reinigt und spült die Zahnzwischenräume. Außerdem spricht man mit dem Patienten über die Ernährungsgewohnheiten, Nikotinmissbrauch, Alkoholmissbrauch und den Einfluss von Medikamenten auf das Zahnfleisch. Zudem informieren wir den Patienten über die Putztechnik und die Gesunderhaltung der Zähne. Diese Maßnahmen gehören alle zur Prophylaxebehandlung.

WUP: Warum ist die Prophylaxe wichtig?
Anke Ruhland: Die Entfernung der Belege, des Biofilms, des Zahnsteins im Mund ist das A und O, um gesunde Zähne zu erhalten und vor allem auch gesundes Zahnfleisch. In der Vergangenheit, z.B. 20 Jahre früher, hat man immer nur den Zahnstein entfernt und hat sich nicht um den restlichen Mund gekümmert, obwohl es in den meisten Fällen auch da Bakterien, Biofilm usw. vorhanden waren. Seitdem es Prophylaxe-Maßnahmen gibt, wird der ganze Mund des Patienten von Grund auf gereinigt. Je nachdem wie die Zähne aussehen, also wie der Mundhygiene-Status des Patienten ist, dauert dementsprechend die Prophylaxe länger oder kürzer. Bei einer guten Mundhygiene muss man nicht eine Stunde lang Prophylaxe machen. Aber es gibt auch Patienten, da dauert die Behandlung auch schon mal 2 Stunden.

WUP: Ab welchem Alter sollte die Behandlung durchgeführt werden?
Anke Ruhland: Wir fangen an mit 6 Jahren. Bei den Kindern und Jugendlichen werden die Kosten der Behandlung von der Krankenkasse vom 6. Bis zum 18. Lebensjahr übernommen. Ab dem 18. Lebensjahr müssen die Patienten die Kosten einer Behandlung selber tragen. Auf jeden Fall sollte die Prophylaxe ab dem 6. Lebensjahr zwei Mal im Jahr durchgeführt werden.

WUP: Was ist der Unterschied zwischen Prophylaxe bei Kindern und bei Erwachsenen?
Anke Ruhland: Bei Kindern ist es ein Problem, die Kinder zur Mundhygiene zu bewegen. Man muss sie motivieren die Zähne zu putzen und ihnen zeigen, warum die Mundhygiene wichtig ist. Außerdem ist es oftmals so, dass bei Kindern die Mundhygiene sehr schlecht ist und die Zähne durch den Konsum von Süßigkeiten anfällig für Karies sind. Deshalb müssen einige Kinder alle 3 Monate zur Kontrolle kommen, da die ihre Mundhygiene eine strengere Überwachung benötigt. Wir zeigen den Kindern die richtige Putztechnik und färben die Zähne an, um die Belege auf den Zähnen zu zeigen. Diese Belege veranschaulichen, welche Stellen nicht optimal geputzt werden. Bei Kindern dient die Prophylaxe der Prävention, also zur Vermeidung von kariösen Defekten. Erwachsene haben meistens eine bessere Mundhygiene als Kinder, da sie schon besser mit der Zahnbürste umgehen können.

WUP: Wie oft sollte die Prophylaxe durchgeführt werden?
Anke Ruhland: Das ist von Mensch zu Mensch anders. Bei Kindern kann die Prophylaxe, wenn notwendig, mindestens 4 Mal im Jahr durchgeführt werden. Allerdings übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Prophylaxe bei Kindern nur zwei Mal im Jahr. Bei Erwachsenen raten wir zu zwei Mal jährlich. Es gibt aber auch Patienten, die vierteljährlich zu uns kommen, weil es notwendig ist, z.B. ältere Patienten, die nicht mehr so gut mit ihrer Mundhygiene umgehen können. Wir haben aber auch Patienten, die einmal im Jahr zu uns kommen, weil sie spitzenmäßig auf ihre Mundhygiene achten.

WUP: Welche Kosten entstehen bei einer Prophylaxebehandlung?
Anke Ruhland: Das ist in jeder Zahnarztpraxis unterschiedlich. In München kann die Behandlung z.B. 180EUR kosten, aber woanders nur 30EUR. Je nach Land und je nach Stadt kostet eine Prophylaxebehandlung zwischen 50EUR und 180EUR.

WUP: Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Behandlung?
Anke Ruhland: Die privaten Krankenkassen übernehmen die kompletten Kosten einer Prophylaxebehandlung. Mittlerweile leisten die meisten gesetzlichen Krankenkassen auch einen Zuschuss von bis zu 120EUR im Jahr für ihre Mitglieder. Die Übernahme der Kosten ist bei jeder Krankenkasse unterschiedlich.

Kontakt

Anke Ruhland und Peter Ruhland
Praxis für Zahnheilkunde
Nikolausberger Weg 59
37073 Göttingen

Tel.: 0551 - 477 99
Fax: 0551 - 560 63
Mail: [email protected]
Web: www.zahnaerzte-ruhland.de
Weitere Informationen
Zahnärzte Ruhland
Zahnärzte Ruhland Die Zahnarztpraxis mitten in Göttingen arbeitet gewissenhaft und mit modernster Technik. Alle Patienten können sich in entspannter Atmosphäre behandeln lassen und eine intensive Beratung genießen. Darüber hinaus bestehen, aufgrund der Nähe zu den Kliniken und Instituten, internationale Kontakte, die die fachliche Kommunikation sehr erleichtern. Ferner werden Englisch, Französisch und Türkisch fließend beherrscht, auch Italienisch und Spanisch ist kein Problem.
Zahnärzte Ruhland, Frau Anke Ruhland
Nikolausberger Weg 59, 37073 Göttingen, Deutschland
Tel.: 0551 - 477 99; http://www.zahnaerzte-ruhland.de
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt Frau Anke Ruhland

Zahnärzte Ruhland
Nikolausberger Weg 59
37073 Göttingen
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
0551 - 477 99
Fax:
0551 - 560 63
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/127598

https://www.prmaximus.de/pressefach/zahnärzte-ruhland-pressefach.html
Die Pressemeldung "Prophylaxebehandlung bei Zahnarzt Göttingen" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Prophylaxebehandlung bei Zahnarzt Göttingen" ist Zahnärzte Ruhland, vertreten durch Anke Ruhland.