Gegen Fachkräftemangel und für mehr Chancengerechtigkeit

Kurzfassung: Gegen Fachkräftemangel und für mehr ChancengerechtigkeitStatements des rechtspolitischen Sprechers der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sören Herbst, zu den Beratungen im Ausschuss fü ...
[Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt - 05.10.2012] Gegen Fachkräftemangel und für mehr Chancengerechtigkeit

Statements des rechtspolitischen Sprechers der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sören Herbst, zu den Beratungen im Ausschuss für Recht, Verfassung und Gleichstellung über den Antrag seiner Fraktion "Anonymisierte Bewerbungen":
"Anonymisierte Bewerbungen erhöhen die Chancen von alleinerziehenden Frauen mit Kindern, älteren Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt. Dies hat die heutige Expertenanhörung im Ausschuss für Recht, Verfassung und Gleichstellung hat nochmals bestätigt.
Fehlt bei Bewerbungen das Foto, der Namen, die Postadresse, das Geburtsdatum und die Angaben zum Familienstand entscheiden allein die Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber über ein mögliches Vorstellungsgespräch. So bauen anonymisierte Bewerbungen Diskriminierungen ab. Das Auswahlverfahren wird effizienter. Die fachliche Niveau neuer Kolleginnen und Kollegen steigt."
"Menschen, die vorher durchs Sieb gefallen wären, haben bei anonymisierten Bewerbungen die Chance auf ein Bewerbungsgespräch. Diese Methode ist somit ein wirksames Instrument gegen den Fachkräftemangel. Sie hilft, die Abwanderung aus unserem Land zu stoppen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern daher die Landesregierung auf, ein entsprechendes Pilotprojekt für Sachsen-Anhalt zu starten. Nach dem Ergebnis der Ausschussberatung haben alle Fraktionen signalisiert, ein solches Vorhaben zu unterstützen."
Hintergrund:
Bei anonymisierten Bewerbungen wird im ersten Schritt auf ein Foto, den Namen, die Postadresse, das Geburtsdatum und die Angaben zum Familienstand verzichtet. So wird der Blick auf die fachliche Qualifikation fokussiert. Diskriminierungen werden vermieden.
Weitere Infos zu anonymisierten Bewerbungen enthält eine Studie der Antidiskriminierungsstelle:
www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/Projekte_ADS/anonymisierte_bewerbungen/anonymisierte_bewerbungen_node.html

Kontakt:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt
Domplatz 6-9
39104 Magdeburg
Telefon: 0391/560-4008
Telefax: 0391/560-4006
Mail: [email protected]
Weitere Informationen
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt www.gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt,
, 39104 Magdeburg, Deutschland
Tel.: 0391/560-4008;
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt

39104 Magdeburg
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
0391/560-4008
Fax:
0391/560-4006
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/60621

https://www.prmaximus.de/pressefach/fraktion-bündnis-90-die-grünen-im-landtag-von-sachsen-anhalt-pressefach.html
Die Pressemeldung "Gegen Fachkräftemangel und für mehr Chancengerechtigkeit" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Gegen Fachkräftemangel und für mehr Chancengerechtigkeit" ist Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag von Sachsen-Anhalt, vertreten durch .