Corona-Herrschaft: So hetzen Regierungen Menschen gegeneinander auf

Phantom und Wahn
Kurzfassung: Wer an Viren und an Impfungen glaubt, wähnt sich in einer scheinbaren Normalität, die schon seit rund 200 Jahren eine medizinische Lüge ist. Warum also wird um das Corona-Theater so viel Aufhebens gemacht? Die Alltagssprache enthält lauter lügenhafte Floskeln, die nur selten hinterfragt werden. Wer es trotzdem tut, erntet verständnisloses Kopfschütteln und beendet seine akademische Laufbahn durch Verlust seiner Lebensstellung.
Corona-Herrschaft: So hetzen Regierungen Menschen gegeneinander auf Bildschirmkopie aus dem Video-Zitat von ServusTV mit Dr. Roman Braun
[neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft - 08.03.2021] Quellen auf https://www.dz-g.ru/Corona-Herrschaft_So-hetzen-Regierungen-Menschen-gegeneinander-auf

"Teile und herrsche!" funkioniert immer wieder!

Welcher Teufel reitet die Bundesregierungen der BRD und der RÖ, diese billige Manipulation auf die Spitze zu treiben? Oder sind hier nur Reptile am Werk, die nichts anderes können, weil sie zwar wie Menschen aussehen, innerlich aber herzlos und seelenlos beschaffen sind? Solche können keine echten Menschen sein, sie sind bloße Bioroboter, die für keinerlei Übereinkunft zugänglich sind, weil ihr geistiger Horizont mit Mühe und Not von der Halskrause bis zur Gesäßfalte reicht.
Dr. Roman Braun: Das manipulative Verhalten der Regierungen in der Corona-Krise - Servus TV 18.2.2021
https://www.youtube.com/watch?v=dpWevpUjTNU
18. Februar 2021 | Schütt Wolfgang

Dr. Roman Braun, Psychologe und Experte für Verhaltenssteuerung, Berater von Politikern & Unternehmern, spricht Klartext. Die Regierungen in Österreich und Deutschland benutzen manipulativ ihre Medienmacht, um die Bürger für ihre propagierten Corona-Maßnahmen gefügig zu machen. Besonders interessant seine Erläuterungen, warum die Menschen, die sich den Vorgaben der Regierungen fügen, dermaßen massiv die Kritiker der Regierungsmaßnahmen angehen.

Psychologisch-theoretisch wurde das erstmalig bei den Indianern in den USA beobachtet. Die Gruppe der Indianer, die ihren Riten und Traditionen treu blieben, wurden von der Gruppe der Indianer, die sich der neuen weißen Mehrheitskultur angeschlossen, weitaus stärker angefeindet als von den Weißen selbst. Warum? Weil sie frustriert darüber waren zu sehen, dass es andere aus ihrer Stammesgruppe waren, die nicht bereit waren, den Preis der Knechtung und Aufgabe der eigenen Stammeskultur zu bezahlen.

Genauso ergeht es den Corona-Gläubigen: Sie zahlen den Preis der Freiheitseinschränkungen, tragen brav die Masken, lassen sich impfen, engen ihr eigenes Leben ein, bezahlen also den von den Regierenden verlangten Preis der angeblichen Corona-Pandemie-Bekämpfung, wohingegen andere, eben die Corona-Kritiker, nicht bereit waren, diesen Preis zu zahlen. Kurz gesagt: die Corona-Kritiker sind lebensfroher, freier, glücklicher, und das sind die Corona-Gläubigen nicht, und das nervt letztere. Deswegen sind sie eifersüchtig und missgünstig und schlagen deshalb in vielfältiger Weise auf die Corona-Kritiker ein.

Quelle: Servus TV | Dr. Roman Braun

Quellen auf https://www.dz-g.ru/Corona-Herrschaft_So-hetzen-Regierungen-Menschen-gegeneinander-auf
Weitere Informationen
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft neu.DZiG.de steht für Deutsche ZivilGesellschaft. Das freie Medium beleuchtet seit 2006 wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen und stellt immer wieder den starken Einfluss kultureller Eigenarten heraus. Es werden Quellen aus dem gesamten gesellschaftlichen Spektrum zitiert, um kontroverse Diskurse abzubilden. Neben pol. Hans Emik-Wurst tragen noch weitere Autoren zu den Inhalten bei. Die meisten Menschen wollen geführt sein. Gute Führer machen ihre Gruppe bis hin zu einem ganzen Volk glücklich und jeder Einzelne bringt im Idealfall gute Früchte hervor. Die Autoren sehen sich mit den schlechten Früchten einer manipulativen Sprache voller missbräuchlicher Bedeutungsänderungen konfrontiert. Sie möchten mit ihren Überlegungen zu einer ausgewogenen Meinungsbildung beitragen.
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft, Herr pol. Hans Emik-Wurst
Kloschwitzer Allee 6, 08538 Weischlitz, Deutschland
Tel.: 03741 423 7123; https://neu.dzig.de
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
16.03.2021  Krieg der EU-Diktatur
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt Herr Hans Kolpak

publicEffect.com
Kloschwitzer Allee 6
08538 Weischlitz
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
03741 423 7123
Fax:
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/136541

https://www.prmaximus.de/pressefach/neu.dzig.de-deutsche-zivilgesellschaft-pressefach.html
Die Pressemeldung "Corona-Herrschaft: So hetzen Regierungen Menschen gegeneinander auf" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Corona-Herrschaft: So hetzen Regierungen Menschen gegeneinander auf" ist neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft, vertreten durch pol. Hans Emik-Wurst.