04.11.2019 12:00 Uhr in Wirtschaft & Finanzen von Cornelsen Verlag

Schulen gegen Diskriminierung Jetzt bewerben beim Schulwettbewerb [email protected]

Kurzfassung: (Mynewsdesk) Viel zu häufig werden Kinder und Jugendliche in der Schule ausgegrenzt. Der Schulwettbewerb [email protected] wendet sich daher an all diejenigen, die sich gegen Diskriminierung im Klassenzimmer oder auf dem Schulhof stark machen. Bereits zum vierten Mal zeichnen Cornelsen und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes Schulprojekte aus, die sich für ein gelungenes Miteinander einsetzen. Als Gewinne winken Geldpreise in Höhe von 1.000 Euro bis 3.000 Euro. Die Gewinnerteams werden ...
[Cornelsen Verlag - 04.11.2019] (Mynewsdesk) Viel zu häufig werden Kinder und Jugendliche in der Schule ausgegrenzt. Der Schulwettbewerb [email protected] wendet sich daher an all diejenigen, die sich gegen Diskriminierung im Klassenzimmer oder auf dem Schulhof stark machen. Bereits zum vierten Mal zeichnen Cornelsen und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes Schulprojekte aus, die sich für ein gelungenes Miteinander einsetzen. Als Gewinne winken Geldpreise in Höhe von 1.000 Euro bis 3.000 Euro. Die Gewinnerteams werden zusätzlich zu einer festlichen Preisverleihung in die Hauptstadt eingeladen.

Immer wieder sind Herkunft, Religion, Geschlecht, sexuelle Identität oder Behinderung Anlass für Diskriminierung an Schulen. Doch immer mehr Lehrkräfte und Schüler_innen begreifen Vielfalt im Klassenzimmer als Chance. Sie setzen sich für Religionsvielfalt, Interkulturalität, Inklusion und Diversität ein und verwandeln Schule in einen Ort für Menschen, die sich auf Augenhöhe begegnen. Cornelsen und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes wollen dieses Engagement fördern und die Unterrichts- und Lernkultur an Schulen verändern.

Unter www.fair-at-school.de können bis zum 31. Januar 2020 Projekte für mehr Fairness an Schulen eingereicht werden. Teilnehmen kann, wer sich an einer allgemein- oder berufsbildenden Schule in Deutschland für Vielfalt stark macht. Alle Zusendungen werden vom Zentrum für Bildungsintegration (ZBI) der Stiftung Universität Hildesheim begutachtet und von einer zehnköpfigen Fachjury bewertet.

Teilnahmeformular und weitere Informationen unter

www.fair-at-school.de


Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag
Weitere Informationen
Cornelsen Verlag
Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes ist eine unabhängige Anlaufstelle für Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Sie wurde 2006 mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes eingerichtet. Sie betreibt Öffentlichkeitsarbeit und Forschung zum Thema Diskriminierung und bietet eine rechtliche Erstberatung für Menschen, die aufgrund der ethnischen Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexuellen Identität, des Alters, einer Behinderung oder des Geschlechts benachteiligt worden sind.

antidiskriminierungsstelle.de: http://www.antidiskriminierungsstelle.de/

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum und sorgt mit gedruckten und digitalen Medien dafür, dass Lernende erfolgreich zum Ziel kommen und guter Unterricht gelingt. Der Verlag begleitet Menschen auf allen Etappen ihrer Bildungsbiografie. Dabei ist er sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und achtet darauf, mit seinen Bildungsangeboten gezielt Grundlagen für Offenheit, Respekt und Toleranz zu legen.

cornelsen.de: https://www.cornelsen.de/das-leisten-lehrer?campaign=banner/PR/2019
Cornelsen Verlag, Irina Groh
Mecklenburgische Str. 53, 14197 Berlin, -
Tel.: (030) 897 85 563; http://shortpr.com/lk2ym8
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt Irina Groh

Cornelsen Verlag
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
-

E-Mail:
Web:
Tel:
(030) 897 85 563
Fax:
-
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/135408

https://www.prmaximus.de/pressefach/cornelsen-verlag-pressefach.html
Die Pressemeldung "Schulen gegen Diskriminierung Jetzt bewerben beim Schulwettbewerb [email protected]" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Schulen gegen Diskriminierung Jetzt bewerben beim Schulwettbewerb [email protected]" ist Cornelsen Verlag, vertreten durch Irina Groh.