logo
 
 
Benutzername
Passwort

Pressemitteilung zu Gesellschaft & Familie


Der Staat versagt - Exklusiv-Garagen schützen

Der Staat versagt - Exklusiv-Garagen schützen

Einbruchsicherheit
Kurzfassung: Einbrüche verhindern ist besser als Schäden zu regulieren.

Der Staat versagt - Exklusiv-Garagen schützen
Gegen Aufhebeln gesichertes Garagentor in einer Exklusiv-Garage
[Exklusiv-Garagen - 11.02.2016] Die Garagen von www.Exklusiv-Garagen.de bewahren Autos vor Einbruchdiebstählen und Vandalismus. Untergetauchte Menschen, die illegal eingereist sind, bereiteten deutschen Geheimdiensten schon immer Kopfzerbrechen. Im Dezember 2015 wurde ihre Anzahl auf 200.000 bis 300.000 geschätzt, weil Millionen eingereist sind, [1] die nur teilweise gezählt, erfasst oder wegen krimineller Handlungen inhaftiert worden sind. Die auf Anweisung der Landesinnenminister geschönten oder nicht geführten Statistiken über die seit Sommer 2015 erheblich zugenommenen Straftaten durch Einwanderer sprechen Bände. Selbst Opfer werden rechtswidrig zum Schweigen animiert. Gegen Garagendiebstähle helfen nur noch Exklusiv-Garagen mit einbruchhemmend konstruierten Hörmann Garagentoren.

Sachkompetenz & Rechtslage
Der den seit 2015 durch die Bundeskanzlerin in Riesenschritten außer Funktion gesetzten Rechtsstaat betrauert, ist jemand mit Hintergrundwissen und einschlägiger langjähriger Erfahrung bei Behörden. Im Klappentext des spannendes Buches von Dr. jur. Helmut Roewer "Nur für den Dienstgebrauch - Als Verfassungsschutzchef im Osten Deutschlands" heißt es unter anderem:

"Im November 2011 rast eine Empörungswelle durch die Medien, ausgelöst durch eine Mordserie, welche auf der Opferseite etwa zehn ausländische Gewerbetreibende betraf und auf der mutmaßlichen Täterseite drei jüngere Nazis aus Jena. Zu Beginn der politischen Karriere dieser drei damals sehr jungen Leute war der Autor Verfassungsschutzchef in Thüringen. Er beschreibt anhand seiner Tagebuchaufzeichnungen, wie er diese Jahre im wiedervereinigten Deutschland erlebt hat und schildert drastisch die Verhältnisse, die man sich heute im Jahre 22 der Deutschen Einheit kaum noch vorzustellen vermag. Nicht zum Wenigsten war es eine labile Polizeistruktur, die einen Gutteil seiner Arbeitskraft in Anspruch nahm: Altlasten und unfähige Westimporte lieferten sich erbitterte Auseinandersetzungen, anstatt ihren gesetzlichen Aufgaben nachzukommen. Ähnliches spielte sich in den politischen Parteien ab. Als Drittes kam zügellose Gewalt unter anpolitisierten Jugendlichen hinzu. Aus diesem brisanten Gemisch entwickelten sich jene Taten, denen wir heute empört gegenüberstehen." [2]

Statt nun die kriminelle Energie der Bundesregierung zu untersuchen, erklärte der amtierende Verfassungsschutzpräsident von Thüringen, Stephan Kramer: "Wir haben uns das Interview besorgt und werten es nun aus." [1] Das Interview wurde am 19. Dezember 2015 veröffentlicht, doch es ging noch keine "Empörungswelle durch die Medien". Über 1.000 durch frisch Eingewanderte verursachte Strafanzeigen in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofes Köln allein in der Neujahrsnacht haben mehr Aufsehen erregt, weil sie die Illusion eines Rechtsstaates zerstört haben. Landespolizisten standen vor dem Bahnhof und schauten wenigen zuständigen, aber machtlosen Bundespolizisten zu.

Selbsthilfe durch Exklusiv-Garagen
Obwohl viele vermögende Einwanderer aus Nordafrika, Nordostafrika und Nahost nach Europa drängen und dabei Deutschland bevorzugen, hat die Polizei keine Kapazitäten, sich mit Kleinkram zu befassen. Vergewaltigungen, Messerstechereien und Schlägereien haben neben Verschmutzungen und Zerstörungen Vorrang. Außerdem müssen die Kriminellen erfasst und mit Flüchtlingsausweisen versorgt werden, damit bekannt ist, wie viele nicht abgeschoben werden sollen. Die Hörmann Garagentore haben eine Aufschiebesicherung, die zuverlässig das Aufhebeln unterbindet. Somit scheitert die Beschaffungskriminalität der Einwanderer, die ihr mitgebrachtes Vermögen bereits ausgegeben haben. Ein Ortstermin mit einem Fachberater von www.Exklusiv-Garagen.de wird über 0800 785 3785 erbeten.

Quellen:
[1] www.youtube.com/watch?v=iGbo1gE9sko
[2] www.DZiG.de/Helmut-Roewer
www.kurzlink.de/Exklusiv-Garagen
Dieser Pressetext ist mit Quellenangabe frei verwendbar, wenn der Text unverändert und vollständig enthalten ist. Es werden keine Lizenzbeträge beansprucht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsschutzrecht_für_Presseverleger
Weitere Informationen
Exklusiv-Garagen
Exklusiv-Garagen Die Qualität des Originals bedeutet seit 2004: Exklusiv-Garagen sind Fertiggaragen für's Leben. 110 Mitarbeiter produzieren hochwertige Fertigteilgaragen in unterschiedlichen Größen und Varianten. Bis 2014 wurden 22.000 zufriedene Garagenkunden gezählt. Gemeinsam mit dem Partner Hörmann KG arbeitet Exklusiv-Garagen eigenverantwortlich an der Entwicklung für die unter anderem eingesetzten Hörmann Schwingtore und Sectionaltore, Garagentorantriebe und Garagennebentüren. Diese lebenslange Allianz ermöglicht ein innovatives Arbeiten und die gemeinschaftliche Entwicklung neuartiger Garagen. Die Ideen orientieren sich an den Wünschen und Vorstellungen der Kunden. Bei Exklusiv-Garagen bleiben daher keine Kundenwünsche offen. Zu den Grundsätzen zählen konsequentes Qualitätsmanagment, Teamgeist, Kundenorientierung und modernste servergestützte Informationstechnologie. Kundenfreundlichkeit, Innovation und das Eingehen auf Kundenvorstellungen machen Exklusiv-Garagen zum Ansprechpartner bei der Planung und dem Kauf von Wunschgaragen. Das Unternehmen agiert bundesweit und stellt gerne vor Ort einen kompetenten Fachberater zur Verfügung.
Exklusiv-Garagen, Herr Werner Diestelkamp
Schloßstr. 4, 32108 Bad Salzuflen, Deutschland
Tel.: 0800 785 3785; http://www.exklusiv-garagen.de


Die Pressemeldung "Der Staat versagt - Exklusiv-Garagen schützen" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Der Staat versagt - Exklusiv-Garagen schützen" ist Exklusiv-Garagen, vertreten durch Werner Diestelkamp.
© 2016 PRMaximus - Alle Rechte vorbehalten