Die Ergebnisse zählen: die offensichtliche Agenda hinter dem Corona-Theater

Regierungspolitik und Leitmedien
Kurzfassung: Statt behördliche Maßnahmen zu hinterfragen, steht die Mehrheit der Wähler in der BRD geschlossen hinter der Bundespolitik, die von Landkreisen und kreisfreien Städten durchgesetzt wird.
Die Ergebnisse zählen: die offensichtliche Agenda hinter dem Corona-Theater Bildquelle: Stock-Kosh-Government-Images-3
[neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft - 11.02.2021] Links zu Quellen und Dokumenten sind hier:
https://www.dz-g.ru/Coronavernebelte-NWO-Agenda_5G-fuer-die-Lungen_Tests-fuer-die-Kranken-und-Alten_Quarantaenen-zum-Verhaften

Bereits vor dieser Propagandawelle, also in 2019 und früher konnte jedermann von der Nichtexistenz von Viren und von der Sinnfreiheit von Impfungen WISSEN. Jedermann könnte seit Januar 2020 WISSEN, dass eine Agenda hinter dem Corona-Theater stecken muss.

Wer an Viren und an Impfungen glaubt, wähnt sich in einer scheinbaren Normalität, die schon seit rund 200 Jahren eine medizinische Lüge ist. Warum also wird um das Corona-Theater so viel Aufhebens gemacht? Die Alltagssprache enthält lauter lügenhafte Floskeln, die nur selten hinterfragt werden. Wer es trotzdem tut, erntet verständnisloses Kopfschütteln und beendet seine akademische Laufbahn durch den Verlust seiner Lebensstellung.


Frage an Radio Eriwan: Liegt an der Spitze des BMI ein Tiger als Bettvorleger? Radio Eriwan antwortet: Im Prinzip nein, aber kürzlich stolperte ein hoher Beamter über den Tigerkopf ins berufliche Nichts.


7. Februar 2021 | Wolfgang Kubicki
"Das Bundesinnenministerium unter Horst Seehofer hat im Frühjahr 2020 auf Forscher eingewirkt, um eine Rechtfertigung für harte Corona-Maßnahmen zu erhalten. Solche Mittel, die Angst in der eigenen Bevölkerung auslösen sollen, gehören eigentlich zum Instrumentenkasten autoritärer Staaten. Der Eindruck muss entstehen, dass die Bundesregierung die ordentlichen demokratischen Wege als nicht mehr ausreichend ansieht, um ihre Corona-Politik durchzusetzen. Und es weckt zugleich Zweifel an der Seriosität der beteiligten Wissenschaftler, unter anderem vom RKI, die sich für diese Zwecke vor den Karren spannen ließen. Es wird Zeit, dass diese Regierung abgelöst wird. WK" Zitatende

Ein Leitmedium lehnt sich fast ein Jahr später aus dem Fenster:
7. Februar 2021 | Anette Dowideit, Alexander Nabert: Innenministerium spannte Wissenschaftler für Rechtfertigung von Corona-Maßnahmen ein
"Eine Gruppe von Juristen hat den E-Mail-Verkehr in einer mehrmonatigen rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Robert-Koch-Institut erstritten.
...
Darin wurde ein "Worst Case-Szenario" berechnet, laut dem in Deutschland mehr als eine Million Menschen am Coronavirus sterben könnten, würde das gesellschaftliche Leben so weitergeführt wie vor der Pandemie." Zitatende

Es geistern mehrere Versionen der pdf-Datei im Netz herum. Wegen der transparenten Vorgehensweise der Redaktion von achgut.com wird deren Version zum Herunterladen angeboten:
8. Mai 2020 | BMI KM4a: Coronakrise 2020 aus Sicht des Schutzes Kritischer Infrastrukturen


Studie aus dem BMI: Nur ein Fehlalarm? Mehr Opfer durch die Rettung als durch das Virus?
https://www.youtube.com/watch?v=n3WctUimtgw
11. Mai 2020 | Tichys Einblick
Es ist ein brisantes Papier! Der Schaden des Regierungshandelns war möglicherweise größer als der der Seuche: "Der Kollateralschaden ist inzwischen höher als der erkennbare Nutzen!". TE dokumentiert die interne Fehleranalyse des Bundesinnenministeriums über die Folgen einer einseitig ausgerichteten Gesundheitspolitik.



Seid ihr auch alle da?
Märchenstunden werden für Kleinkinder veranstaltet, um sie zu erziehen. Heute ist der 11. Mai 2020 und jede Bundesregierung blamiert sich, so gut sie irgendwie kann. Zellen des Widerstands platzen auf, um durch ihre Gedanken die veröffentlichte Meinung zu kontaminieren.

Während Oberregierungsrat Stephan Kohn, stellvertretender Leiter des Referats KM4, ein hoher Beamter im Bundesinnenministerium, seine Arbeit ordentlich erledigte und behördenintern weitere Stellen informierte, zeigte sich ein Empfänger unsolidarisch, indem er den ausdrücklichen Hinweis auf die Nichtöffentlichkeit missachtete. So geschah es, dass der Redaktion von Tichys Einblick Stoff zum Schreiben auf den Tisch flatterte, die die Papiere genüßlich ausschlachtet:

9. Mai 2020 | Geleakt aus dem BMI: brisante Analyse
Exklusiv auf TE: "Ein Vorwurf könnte lauten: Der Staat hat sich in der Coronakrise als einer der größten fake-news-Produzenten erwiesen.” Die zentrale Botschaft der Analyse lautet: "Die beobachtbaren Wirkungen und Auswirkungen von COVID-19 lassen keine ausreichende Evidenz dafür erkennen, dass es sich - bezogen auf die gesundheitlichen Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft - um mehr als um einen Fehlalarm handelt.”


Links zu Quellen und Dokumenten sind hier:
https://www.dz-g.ru/Coronavernebelte-NWO-Agenda_5G-fuer-die-Lungen_Tests-fuer-die-Kranken-und-Alten_Quarantaenen-zum-Verhaften
Weitere Informationen
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft neu.DZiG.de steht für Deutsche ZivilGesellschaft. Das freie Medium beleuchtet seit 2006 wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen und stellt immer wieder den starken Einfluss kultureller Eigenarten heraus. Es werden Quellen aus dem gesamten gesellschaftlichen Spektrum zitiert, um kontroverse Diskurse abzubilden. Neben pol. Hans Emik-Wurst tragen noch weitere Autoren zu den Inhalten bei. Die meisten Menschen wollen geführt sein. Gute Führer machen ihre Gruppe bis hin zu einem ganzen Volk glücklich und jeder Einzelne bringt im Idealfall gute Früchte hervor. Die Autoren sehen sich mit den schlechten Früchten einer manipulativen Sprache voller missbräuchlicher Bedeutungsänderungen konfrontiert. Sie möchten mit ihren Überlegungen zu einer ausgewogenen Meinungsbildung beitragen.
neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft, Herr pol. Hans Emik-Wurst
Kloschwitzer Allee 6, 08538 Weischlitz, Deutschland
Tel.: 03741 423 7123; https://neu.dzig.de
Weitere Meldungen dieses Unternehmens
16.03.2021  Krieg der EU-Diktatur
Erfolgreiche Pressearbeit eBook
Pressearbeit
Eine Pflichtlektüre für mehr Sichtbarkeit durch Pressemitteilungen.
Pressekontakt Herr Hans Kolpak

publicEffect.com
Kloschwitzer Allee 6
08538 Weischlitz
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
03741 423 7123
Fax:
Drucken Weiterempfehlen PDF
Schlagworte
Permanentlinks https://www.prmaximus.de/136489

https://www.prmaximus.de/pressefach/neu.dzig.de-deutsche-zivilgesellschaft-pressefach.html
Die Pressemeldung "Die Ergebnisse zählen: die offensichtliche Agenda hinter dem Corona-Theater" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Die Ergebnisse zählen: die offensichtliche Agenda hinter dem Corona-Theater" ist neu.DZiG.de Deutsche ZivilGesellschaft, vertreten durch pol. Hans Emik-Wurst.