KursAlarm meldet Veränderungen in Echtzeit

  • Pressemitteilung der Firma Verlagsgruppe Handelsblatt, 18.08.2011
Pressemitteilung vom: 18.08.2011 von der Firma Verlagsgruppe Handelsblatt aus Düsseldorf

Kurzfassung: Handelsblatt Financial INFORMER - Informationsportal mit neuem Dienst für Anleger Das kostenfreie Informationsportal Handelsblatt Financial INFORMER bietet Anlegern mit "KursAlarm" jetzt noch mehr Service und Sicherheit: Mit dem neuen Dienst ...

[Verlagsgruppe Handelsblatt - 18.08.2011] Handelsblatt Financial INFORMER - Informationsportal mit neuem Dienst für Anleger

KursAlarm meldet Veränderungen in Echtzeit


Das kostenfreie Informationsportal Handelsblatt Financial INFORMER bietet Anlegern mit "KursAlarm" jetzt noch mehr Service und Sicherheit: Mit dem neuen Dienst lassen sich individuell Benachrichtigungen bei Kursveränderungen einstellen. Das kostenfreie Tool signalisiert die Veränderungen auf Basis von Echtzeitkursen der Tradegate Exchange, einer auf die Bedürfnisse von Privatanlegern spezialisierten Börse, ohne die sonst bei Internetdiensten übliche Verzögerung von 15 bis 20 Minuten. Gerade in den momentan sehr volatilen Märkten ist dies ein entscheidender Vorteil.
Bereits zum Start von KursAlarm können Benachrichtigungen für an der Tradegate Exchange gehandelte Wertpapiere eingestellt werden. Das sind zurzeit rund 6.000 Aktien, Indizes und Exchange Traded Funds (ETF), 1.500 Fonds und ca. 1.500 Anleihen. Dazu müssen sich die Nutzer lediglich kostenfrei unter www.financial-informer.de/kursalarm registrieren. Sobald ihr individuell festgelegter Alarmlevel erreicht ist, erhalten sie sofort eine E-Mail-Benachrichtigung.
"Wir freuen uns, dass die Tradegate Exchange mit kostenlosen Echtzeitkursen den KursAlarm unterstützt. Damit haben wir den einzigartigen Echtzeit-Dienst des Financial INFORMER noch effizienter gemacht," so Geschäftsführer Dr. Michael Stollarz. "Das Handelsblatt zeigt damit einmal mehr, dass es für mobile Entscheider die Top-Quelle für relevante Wirtschaftsinformationen ist."
Der Handelsblatt Financial INFORMER greift nahezu in Echtzeit auf das redaktionelle Nachrichtenangebot von derzeit mehr als 350 Finanzquellen im Internet zu. Der Betrieb des innovativen Dienstes wird durch die CONET Services AG gewährleistet. Der Anfang 2011 gestartete Financial INFORMER liefert per Push-Technologie mit hoher Geschwindigkeit sämtliche relevante News aus dem Finanzbereich. Da auf jegliche Vorselektion verzichtet wird, arbeitet der Service, wie Tests gezeigt haben, schneller als dies beispielsweise bei einer Suche mit Google News der Fall ist.
Der Dienst ist unter www.financial-informer.de/kursalarm erreichbar.


Kontakt:
Carole Herzog
Tel.: 0211.887-10 15
E-Mail: [email protected]


Über das Handelsblatt
Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung, die seit November 2009 im neuen Business-Format erscheint, heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2011 erreicht das Handelsblatt 306.000 Entscheider, das sind 11,4 Prozent.

Über die Financial Informer Deutschland GmbH
Die Financial Informer Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt a.M. ist ein Gemeinschaftsunternehmen der SMK Innovations AG und des Handelsblatts.
Ihr Produkt, der Financial INFORMER, stillt das veränderte Informationsbedürfnis von Anlegern und Finanzmarktteilnehmern. Der Financial INFORMER findet für seine User, was diese dringend benötigen: aktuelle Finanznachrichten rund um die Uhr, gefiltert nach individuellen Wünschen und mit extrem hoher Geschwindigkeit.

Über CONET Services AG
Die CONET Services AG bietet ihren Kunden ein breites Portfolio an IT-Lösungen, die auf die individuellen Bedürfnisse von Börsenmaklern, Finanzdienstleistern und Wertpapierhandelsbanken ausgerichtet sind. Neben dem Rechenzentrumsbetrieb von IT-Lösungen sowie dazu gehörender Beratung umfasst das Leistungsspektrum insbesondere die Konzeption, Installation und Administration von IT-Systemen für Produktion, Archivierung, Backup und Desaster Recovery sowie SaaS-Anwendungen, die den täglichen Geschäftsbetrieb optimal unterstützen und den stets wachsenden Anforderungen an die Systemstabilität und Verfügbarkeit gerecht werden.

Über Tradegate Exchange
Die Tradegate Exchange ist eine auf die Ausführung von Privatanleger-Aufträgen spezialisierte Wertpapierbörse. Derzeit sind hauptsächlich Online-Banken aus Deutschland, Frankreich und Österreich angebunden. Die Tradegate Exchange stellt Privatanlegern kostenlose Echtzeit-Kursdaten zur Verfügung und ermöglicht den Handel börsentäglich von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr, und damit auch außerhalb der Handelszeit anderer europäischer Börsen. Handelbar sind rund 6.000 Aktien und ETFs, 1.500 Anleihen sowie 1.500 Investmentfonds zu aktuellen Preisen. Die Orderausführung erfolgt in der Regel per sofortiger Vollausführung. Die Tradegate Exchange berechnet Anlegern keine Transaktionsentgelte. Seit Jahresbeginn 2010 hat die Tradegate Exchange den Status "Regulierter Markt im Sinne der MiFID". Als erste Börse in Deutschland hat sie die besonders für Privatanleger interessanten Ordertypen wie One-Cancels-Other oder Trailing-Stop angeboten und stellt auch damit ihre führende Position als Börse für Privatanleger unter Beweis. Die Deutsche Börse AG ist mit 75 Prozent plus 1 Anteil an der Tradegate Exchange GmbH, dem Börsenbetreiber der Tradegate Exchange, beteiligt.

Über Verlagsgruppe Handelsblatt:
Verlagsgruppe Handelsblatt
Wir informieren Entscheider.
Entscheider sind anspruchsvoll. Wir leben in einer komplexen und global vernetzten Wirtschaftswelt. Wer nach vorne kommen will, der benötigt zuallererst Informationen – top-aktuell, überall und sofort, in der notwendigen Breite und Tiefe.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Stuttgart, konzentriert sich daher auf anspruchsvolle Qualitätsmedien, die ebenso fundiert wie unterhaltsam informieren.

Unabhängig davon, ob sie für Zeitungen, Magazine, Fachmedien oder Internetportale schreiben – die rund 500 Journalisten aller Redaktionen des Hauses stehen für fairen und seriösen Qualitätsjournalismus. Mit ihren großen Medien-Marken und einer breiten Palette an Dienstleistungen nimmt die Verlagsgruppe Handelsblatt daher eine einzigartige Stellung im Markt für Wirtschaftspublizistik ein – sowohl in Deutschland und als auch international.

Firmenkontakt:
Kontakt:
Carole Herzog
Tel.: 0211.887-10 15
E-Mail: [email protected]

Die Pressemeldung "KursAlarm meldet Veränderungen in Echtzeit" unterliegt dem Urheberrecht der pressrelations GmbH. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "KursAlarm meldet Veränderungen in Echtzeit" ist Verlagsgruppe Handelsblatt.