logo
 
 
Benutzername
Passwort

Pressemitteilung zu Wirtschaft & Finanzen


Chemnitz: Mieten steigen unterdurchschnittlich

Chemnitz: Mieten steigen unterdurchschnittlich

Der Chemnitzer Mietmarkt bleibt hinter der Entwicklung im Freistaat Sachsen zurück
Kurzfassung: Unsere gerade neu erschienene Marktinformation 2017 gibt einen Überblick über die Entwicklung der Angebotsmieten im Freistaat Sachsen. Wir haben dafür mehr als 500.000 Rohdatensätze aus den Jahren 2016, 2015 und 2014 untersucht und daraus auf Postleitzahlenebene rd. 400 qualifizierte Marktinformationen erstellt.

In Chemnitz bleibt der Mitmarkt hinter den Erwartungen deutlich zurück. Er kann mit Dresden und Leipzig nicht mithalten.

Daraus ist nicht nur die absolute Höhe der Mieten, sondern auch deren Entwicklungen in den letzten Jahren ableitbar. Wie zu erwarten fallen die die Mieten im Freistaat Sachsen sehr unterschiedlich aus. Es gibt auch einige Überaschungen bei der Mietpreisentwicklung.


Chemnitz: Mieten steigen unterdurchschnittlich
Der Mietmarkt in Chemnitz
[Immobilienbewertung Lutz Schneider - 29.01.2017] Wir haben unsere brandneue Marktinformation 2017 veröffentlicht. Darin werden die Wohnungsmieten (Angebotsmieten) und deren Entwicklung im Freistaat Sachsen für die Jahre 2014, 2015 und 2016 ausgewertet. Dafür haben wir wieder mehr als 500.000 Rohdatensätze in unserer EDV untersucht und für Sie detailiert ausgewertet. Allein für das Jahr 2016 sind in unsere Auswertung mehr als 175.000 Rohdatensätze eingeflossen.

Die höchsten Mieten in Sachsen werden demnach mit durchschnittlich 8,25 EUR/m² in Leipzigs Zentrum (PLZ 04103) verzeichnet. Dresden liegt mit durschnittlich 8,13 EUR/m² im Stadtteil "Weißer Hirsch" (PLZ 01324) knapp dahinter. Die Durchnittsmiete beträgt in gesamten Leipzig 6,48 EUR/m² und in gesamten Dresden 7,36 EUR/m². Im gesamten Freistaat Sachsen liegt die Durschnittmiete bei 6,02 EUR/m².

In Chemnitz dagegen beträgt die durchnittliche Miete nur 5,08 EUR/m². Die höchsten Mieten sind hier im Stadtteil Sonnenberg/Yorckgebiet (PLZ 09130) mit 5,83 EUR/m² zu verzeichnen. Im Stadtteil Morgenleite (PLZ 09122) liegt sie dagen nur bei 4,45 EUR/m²

Die niedrigsten Mieten werden im Freistaat Sachsen im Vogtlandkreis mit durchschnittlich 4,51 EUR/m² und im Landkreis Görlitz mit durchnittlich 4,80 EUR/m² erzielt. Absolutes Schlusslicht ist die Stadt Bad Brambach, wo durchschnitltich nur 3,45 EUR/m² erzielt werden. Allerdings standen hier für unsere Auswertung nur wenige Datensätze zur Verfügung.

Höchst interessant sind die Mietsteigerungen in Sachsen: Im Landesdurchschnitt hat sich die Durchschnittsmiete von 2015 zu 2016 um 2,91 % erhöht. Seit 2014 stiegen die Mieten insgesamt (absolut) um 7,31 %, was einer durchschnittlichen Steigerung von rd. 3,59 % entspricht (unter Berücksichtigung von Zins und Zinseszins).

In der Stadt Dresden sind die höchsten Steigerungen innerhalb eines Jahres im Postleitzahlbezirk 01067 (Friedrichstadt/Innere Altstadt) mit 13,46 % zu verzeichnen. Die Steigerung innerhalb 2 Jahre betrug hier 18,14 %.

In Leipzig sind die Mieten noch stärker gestiegen. Die höchste Steigerung in Leipzig wurde im PLZ-Bereich 04315 (Volkmarsdorf) festgestellt. Hier sind die Mieten innerhalb eines Jahres um 13,62 % und innerhalb von 2 Jahren um 23,03 % gestiegen.

In Chemnitz fallen die Steigerungen demgegen über nur unterdurchschnittlich aus (deutlich weniger als im Landesdurchschnitt). Innerhalb des letzten Jahres stiegen die Mieten in Chemnitz nur um 0,4 %, innerhalb von 2 Jahren absolut nur um 1,4 %.

Sie möchten sich detaillierter über das Mietniveau und die Mietenentwicklung im Freistaat Sachsen, der Stadt Chemnitz oder auch in ihrer Region informieren? Wir haben für Sie ca. 400 detaillierte Marktinformationen auf Postleitzahlenebene vorbereitet. Wie sieht so eine qualifizierte Marktinformation aus? Welche Informationen enthält sie? Dann schauen Sie doch einmal in unser kostenloses Muster! Sie können es gern sofort von uns auf unserer Homepage.

Chemnitz: Immobilienbewertung und Mietmarkt
Weitere Informationen
Immobilienbewertung Lutz Schneider
Immobilien professionell bewerten. Lutz Schneider ist gemäß DIN EN ISO/IEC 1704 zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung, ZIS Sprengnetter Zert (S) und seit mehr als 25 Jahren als Immobiliensachverständiger tätig. Für alle Bewertungsanlässe werden fundierte Privat- und Gerichtsgutachten angefertigt. Dabei stehen die Qualität und die Nachvollziehbarkeit der Gutachten sowie ein marktorientiertes Bewertungsergebnis im Vordergrund.

Gerade bei besonderen Bewertungsaufgaben, bspw. in Erbschaft- und Schenkungsteuerangelegenheiten sowie bei der Bewertung in städtebaulichen Sanierungsgebieten sind besonderes Know-How und langjährige Erfahrungen erforderlich.

Lutz Schneider betreibt u. a. das Marktdatenportal unter http://www.immo-marktdaten.ws.

Lutz Schneider ist ist Mitglied im Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Freistaat Sachsen, Vorsitzender im Sprengnetter Expertengremium für Immobilienwerte in der Region Oberlausitz, Stellvertretender Vorsitzender im Gutachterausschuss für
Grundstückswerte im Landkreis Bautzen und Lehrbeauftragter an der Sächsischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Dresden (SVWA).

Immobilienbewertung Lutz Schneider Sachverständigenbüro
Zittauer Straße 12 - 02681 Wilthen
Telefon: +49 (0) 3592 31908
E-Mail: info@wertermittlung-schneider.de
Internet: http://www.wertermittlung-schneider.de
Immobilienbewertung Lutz Schneider, Herr Lutz Schneider
Zittauer Straße 12, 02681 Wilthen, Deutschland
Tel.: 03592/31908; http://www.wertermittlung-schneider.de


Pressekontakt
Herr Lutz Schneider

Immobilienbewertung Lutz Schneider
Zittauer Straße 12
02681 Wilthen
Deutschland

E-Mail:
Web:
Tel:
03592/31908
Fax:
03592/543135
Drucken
Weiterempfehlen
PDF

Social Media
Schlagworte
Permanentlinks
Die Pressemeldung "Chemnitz: Mieten steigen unterdurchschnittlich" unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemeldung "Chemnitz: Mieten steigen unterdurchschnittlich" ist Immobilienbewertung Lutz Schneider, vertreten durch Lutz Schneider.
© 2017 PRMaximus - Alle Rechte vorbehalten